• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Freundin verprügelt – Polizisten geschlagen

15.12.2017

Friesoythe Weil er einen Tag nach einer Verurteilung erneut auf seine Freundin eingeschlagen hat, muss ein 24 Jahre alter Mann aus Friesoythe jetzt für insgesamt siebzehn Monate ins Gefängnis. Strafantritt ist nach Weihnachten.

Der Angeklagte habe ein Alkoholproblem. Wenn er betrunken sei, werde er besonders aggressiv, heißt es. Das mussten vor allem die Freundin des Angeklagten und Polizeibeamte schmerzhaft erfahren.

Auch am 7. Juli dieses Jahres hatte die Frau nichts Gutes geahnt. Weil der Angeklagte einen Blutalkoholwert von zwei Promille hatte, hatte die Frau ihn aus der gemeinsamen Wohnung in Friesoythe ausgesperrt. Dieser trat dann zwei Türen ein und schlug seine Freundin in der Wohnung zusammen. Die Frau hatte die Polizei gerufen. Vier Beamte waren im Einsatz gewesen. Drei von ihnen wurden durch den Angeklagten verletzt, als die Polizisten ihn festnehmen wollten.

Nur einen Tag vor der Tat wurde der 24-Jährige vom Cloppenburger Amtsgericht wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz zu neun Monaten Haft auf Bewährung plus Anti-Aggressions-Training verurteilt worden. Das Urteil jetzt: Acht Monate Gefängnis. Außerdem wurde die Bewährung bezüglich der neun Monate Haft widerrufen, so dass der Angeklagte nun für insgesamt siebzehn Monate ins Gefängnis muss.

Weitere Nachrichten:

Polizei | Cloppenburger Amtsgericht | Weihnachten