• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Feuerwehr: Echte Aktivposten und Vorbilder geehrt

02.11.2019

Garrel Sie sind 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr bereit, setzen Leib und Leben ein, um das Leben und Hab und Gut der Garreler Bürger zu retten. Einen großen Dank auch im Namen der Garreler Bevölkerung dafür sprach Herbert Holthaus, stellvertretender Bürgermeister, am Dienstagabend den Feuerwehrleuten der Garreler Wehr aus. Sein besonderer Dank galt an diesem Abend aber Markus Grundau, Mario Backhaus, Ralf Looschen und Andreas Voßmann, die für ihre 25-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr ausgezeichnet wurden. Dazu waren neben den zu Ehrenden viele weitere Feuerwehrmitglieder und das Kommando der Wehr ins Rathaus gekommen.

Die Feuerwehr könne nur funktionieren, wenn die Einsatzkräfte mit Leidenschaft dabei seien und das Klima in der Truppe gut sei. Und das sei bei der Garreler Wehr ausgezeichnet, stellte Holthaus fest, der auch auf die Leistungen der Garreler bei Vergleichswettkämpfen mit regelmäßig vorderen Plätzen verwies. „Darauf können andere Feuerwehren neidisch sein.“

87 Einsätze hätten die Garreler Kräfte – Stand Dienstagabend – in diesem Jahr bislang geleistet. Das Spektrum der Einsätze lasse erkennen, wie anspruchsvoll die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr mittlerweile geworden sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ausdrücklich in seinen Dank bezog Holthaus die Familie und die Ehefrauen ein, die häufig zurückstehen müssten.

Mario Backhaus war im August 1994 in die Jugendfeuerwehr eingetreten, in die Ortsfeuerwehr trat er im März 2002 ein. Dann wurde er auch zum Feuerwehrmann ernannt. 2005 folge die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann, 2010 zum Hauptfeuerwehrmann und 2019 zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

Markus Grundau war im Februar 1994 in die Jugendfeuerwehr eingetreten und stieg im März 1996 in die Ortswehr auf. Seit 2009 gehört er dem Fachzug Kreisausbildung des Kreisfeuerwehrverbandes an. Nach der Ernennung zum Feuerwehrmann folgte 2002 die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann, 2005 zum Hauptfeuerwehrmann, 2010 zum Löschmeister, 2012 zum Oberlöschmeister und 2014 zum Hauptlöschmeister. 2002 hatte er die Medaille Hochwasser erhalten.

Ralf Looschen, der im August 1994 in die Jugendfeuerwehr eingetreten war, ist seit März 2002 Mitglied der Ortsfeuerwehr. Die Ernennung zum Oberfeuerwehrmann erfolgte 2008, zum Hauptfeuerwehrmann 2013 und zum Ersten Hauptfeuerwehrmann 2018. Auch er ist Träger der Medaille Hochwasser, die er 2002 verliehen bekommen hatte.

Andreas Voßmann war 1994 in die Jugendfeuerwehr eingetreten und 2002 in die Ortswehr gewechselt. Nach der Ernennung zum Feuerwehrmann 2002 wurde er 2015 zum Oberfeuerwehrmann befördert. 2013 wurde ihm die Hochwasser-Medaille verliehen.

Holthaus nannte eine lange Liste an Lehrgängen, die die Jubilare im Laufe der Jahre absolviert hatte.

Dieser Einsatzwille sei in heutiger Zeit keine Selbstverständlichkeit, betonte Gemeindebrandmeister Peter Deeben. Alle vier seien „echte Aktivposten“ der Wehr. Mario Backhaus und Markus Grundau seien stets bereit, Tätigkeiten zu übernehmen. Auch Andreas Voßmann und Ralf Looschen gehörten stets zur Besatzung des ersten ausrückenden Fahrzeugs bei Einsätzen. Alle vier seien langjährige Mitglieder der erfolgreichen Wettkampfgruppe.

„Ihr seid Vorbilder der Feuerwehr. Macht weiter so“, schloss Peter Deeben an die Aktiven gerichtet, die mit Präsentkörben bedacht wurden. Den Dank an die Ehefrauen symbolisierten Blumensträuße. Die Feuerwehrmänner schlossen sich dem Dank an.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.