• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Feuerwehr „Mädchen für alles“

11.03.2019

Garrel Rechtzeitig vor Beginn der Generalversammlung hat die Freiwillige Feuerwehr Garrel am Samstagabend einen Einsatz beendet. Der Sturm hatte einen Baum auf die Cloppenburger Straße geworfen. „Früher kam ein Bauer mit seinem Trecker, zersägte den Baum und transportierte ihn ab“, sagte Gemeindebrandmeister Peter Deeben. Heute werde die Feuerwehr gerufen.

Der Druck und die Anforderungen stiegen stetig, die Feuerwehr werde immer mehr zum „Mädchen für alles“, führte Deeben weiter aus. Das belegten Zahlen: Bei 77 Einsätzen war 18-mal eine technische Hilfeleistung gefragt. Für die Einsätze, eine intensive Aus- und Weiterbildung sowie für Übungsabende investierte jedes der aktuell 72 Mitglieder durchschnittlich 185 Stunden. Garreler Feuerwehrkameraden besuchten 2018 insgesamt 75 Lehrgänge. Die Zahl der Einsätze sei im Vorjahr zwar deutlich zurückgegangen, allerdings dauerten viele Einsätze länger. Die Schlagkraft der Garreler Feuerwehr zeigte sich auch beim Kreisfeuerwehrfest: Fünf Mannschaften gingen bei den Wettkämpfen an den Start, zwei schafften den ersten Platz.

Der Spagat zwischen Arbeitsplatz und Einsatz werde immer schwerer, hieß es. Der Gemeindebrandmeister bat die Verwaltung, bei Neuanstellungen darauf zu achten, ob eine Mitgliedschaft in der Feuerwehr möglich sei.

Vertreten wurde die Gemeinde bei der Versammlung durch den stellvertretenden Bürgermeister Herbert Holthaus und Sachbearbeiter Wilfried Schewe. Sie beförderten etliche Kameraden. Zum Feuerwehrmann: Jan Domnik, Christian Kurmann, Ingo Ordel; zum Oberfeuerwehrmann: Pascal Majewski, Meik Tapken; zum Hauptfeuerwehrmann: Florian Bley, Dirk Högemann, Jens Rauer; zum 1. Hauptfeuerwehrmann: Mario Backhaus; zum Oberlöschmeister: Ingo Alberding und Michael Schaub, der auch stellvertretender Gemeindebrandmeister ist.

Eine neue Vorgabe wird die Arbeit künftig erleichtern. Ab sofort rücken Mitarbeiter des Bauhofes bei Sturmschäden aus. Die Feuerwehr werde bei größeren Schäden und außerhalb der Dienstzeiten des Bauhofs alarmiert. Für die Gemeinde gab es ein großes Lob von Gemeindebrandmeister Deeben. Man finde immer Verständnis für Wünsche und Unterstützung bei Rat und Verwaltung. Jüngste Beispiele: Gerade wurde ein neues Einsatzleitfahrzeug ausgeliefert, noch in diesem Jahr gibt es einen neues Mannschaftstransportfahrzeug.

„Für das Gemeinwohl und die Sicherheit der Bürger brauchen wir eine moderne Ausstattung“, sagte stellvertretender Bürgermeister Holthaus. Das wolle die Gemeinde gewährleisten. Einen großen Dank richteten Deeben und Holthaus an die Frauen, die ihre Männer unterstützten und bei Aktionen der Feuerwehr helfen würden.

Ein großes Thema ist der Kontakt mit Asbest bei Einsätzen. Dafür gelten strenge Auflagen. Die Kleidung werde nach einem Einsatz sicher verpackt und gereinigt. Das könne dazu führen, dass einige Monturen in Reserve vorgehalten werden müssen. Die neuen Vorschriften schützten die Gesundheit der Feuerwehrleute, hieß es.

Nachwuchsprobleme werde es auf Sicht nicht geben, sagte Jugendwart Henrik Rauer. Der Jugendwehr gehören 19 Jugendliche an, zwölf jüngere bereiten sich auf die Mitgliedschaft vor.

Florian Böckmann stellte nach sechs Jahren seinen Posten als Schriftführer zur Verfügung. Für ihn wurde Andreas Voßmann gewählt. Weitere Wahlen: Rudolf Schulte bleibt Kassenwart, Michael Tangemann und Peter Schulte sind jetzt Gruppenführer.

Die Grüße des Kreisverbandes überbrachte der stellvertretende Kreisbrandmeister Franz-Josef Nording aus Bösel. Dabei bedankte er sich besonders für die Nachbarschaftshilfe. Noch in der Nacht vor der Versammlung hatte Garrel die Bereitschaft für Bösel mit übernommen und wurde prompt zu einem Einsatz gerufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.