• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Garreler Sanitäter versorgen Festivalbesucher

17.07.2019

Garrel Vier Sanitäter aus Garrel sind beim Deichbrand-Festival in Nordholz dabei. Für sie steht jedoch nicht das Feiern auf dem Programm, sondern die Versorgung der Festivalgäste. Aus dem Landkreis sind auch neun Einsatzkräfte aus Cloppenburg dabei.

Nils Neumann vom Ortsverband Jeverland kümmert sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen um die Versorgung der rund 650 Einsatzkräfte. Foto: Nicole Endres

Die Johanniter aus dem Regionalverband Weser-Ems reisen insgesamt mit einem Großaufgebot an, um den Sanitätsdienst ab diesem Mittwoch, 17. Juli, bis Montag, 22. Juli, zu unterstützen. Insgesamt reisen 118 Helfer zu dem Einsatz, der unter dem Motto „Rocker retten“ vom Landesverband Niedersachsen/Bremen der Johanniter-Unfall-Hilfe geführt wird.

Den größten Teil stellen die Ortsverbände Nordenham mit 19 und Oldenburg mit 21 Rocker-Rettern. Einen ganz besonderen Auftrag haben zwölf Johanniter vom Feldküchentrupp des Ortsverbands Jeverland. Sie reisen mit ihrer Feldküche an und kümmern sich gemeinsam mit anderen Küchen um die Verpflegung der mehr als 600 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Johanniter-Unfall-Hilfe aus dem gesamten Bundesgebiet. Der Ortsverband Aurich kann aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Weinfestes nur einen Helfer schicken, der aber einen besonderen Auftrag hat: Torsten Dallmeyer ist Zugführer der Regionalbereitschaft Weser-Ems der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Die Johanniter aus Weser-Ems übernehmen die Unfallhilfsstelle an der Water-Stage, eine der beiden großen Infield-Bühnen auf dem Deichbrand Open Air. Mit zehn Behandlungsplätzen, davon zwei Intensivplätze, einem Rettungswagen, einem Krankenwagen und einem Einsatzleitwagen sind die Sanitäter auch für größere Lagen gerüstet. „Bei rund 50 000 erwarteten Besuchern werden wir viel zu tun haben“, erklärt Einsatzleiter Sanitätsdienst Thorsten Ernst vom Landesverband Niedersachsen/Bremen. Das bestätigt auch Torsten Dallmeyer: „Wir bringen ganz viel Erfahrung mit und sind gut vorbereitet“, erklärt der Zugführer, der den Einsatz der Johanniter aus Weser-Ems leitet. „Wir begleiten auch den Aufbau sowie An- und Abreise der Besucher“, erklärt sein Kollege Stefan Brennais vom Ortsverband Nordenham. Denn auch Arbeiter und Reisende können sich verletzten, weshalb der Einsatz auch länger dauert als das eigentliche Festival, das vom 18. bis 21. Juli läuft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.