• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Milde Strafe nach dreimaligem Fahren ohne Schein

19.07.2019

Garrel Wegen dreifachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hat das Jugendgericht am Cloppenburger Amtsgericht einen 20-Jährigen aus Garrel erneut schuldig gesprochen. Der Heranwachsende wurde unter Betreuung gestellt. Außerdem muss er 40 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten. Von der Verhängung einer Führerscheinsperre, was in solchen Fällen die Regel ist, sah das Gericht ab.

So moderat das Urteil auch war, die Taten könnten für den Angeklagten auf einem anderen Gebiet weitreichende Konsequenzen haben. Er will nämlich einen Führerschein machen und eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer beginnen. Das könnte nun gefährdet sein. Es kommt darauf an, wie die Verkehrsbehörde reagiert.

In der Regel ist dann die Teilnahme an der Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU) notwendig. Eine MPU würde auch von der Zeit her gesehen den Ausbildungsplatz des Angeklagten gefährden. Der Angeklagte will über die Konsequenzen seines Handelns nicht nachgedacht haben. Die Taten, wegen derer er sich vor Gericht verantworten musste, hatte er auch nicht mit einem Pkw begangen, sondern mit einem Roller.

2017 war er das erste Mal mit dem Roller aufgefallen. Der Roller darf nur eine Geschwindigkeit von 25 km/h fahren können. Ist er frisiert und könnte 40 km/h fahren, wird er führerscheinpflichtig. Die Person, die keinen Führerschein hat und dennoch mit dem Roller fährt, macht sich strafbar, selbst wenn der Fahrer nur 25 km/h fährt. Das ist dem Garreler passiert. Bei der dritten Tat hatte er eine Strecke von nur 20 Metern absolviert, der Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis war trotzdem erfüllt. Das Jugendgericht hielt den Angeklagten grundsätzlich für geeignet, einen Führerschein zu machen und am Straßenverkehr teilzunehmen. Der Angeklagte soll seinen Führerschein machen und Berufskraftfahrer werden können

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.