• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

74-Jähriger kommt bei Zusammenstoß ums Leben

09.09.2018

Garrel Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Samstagmorgen auf der Petersfelder Straße in Garrel gekommen. Ein Großaufgebot an Rettungskräften versorgte außerdem eine lebensgefährlich, zwei schwer verletzte und eine leicht verletzte Person.

Ein 60-Jähriger aus Uplengen befuhr gegen 9.14 Uhr die Petersfelder Straße von Garrel aus in Richtung Petersfelder. Kurz hinter der Straße Wätkamp kam ihm ein Kleinwagen entgegen, den ein 74-Jähriger aus Cloppenburg lenkte. Nach Angaben der Polizei geriet der Wagen des 74-Jährigen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Wagen des 60-Jährigen zusammen.

Der 74-Jährige wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Im mit vier Insassen besetzten Wagen des 60-Jährigen wurde dessen 56-jährige Ehefrau, die hinten im Fahrzeug saß, lebensgefährlich verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. In einem zweiten Rettungshubschrauber wurde eine 32-jährige Frau in eine Klinik geflogen, die schwer verletzt worden war. Sie saß ebenfalls hinten im Fahrzeug. Der Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Der 27-jährige Beifahrer wurde leicht verletzt.

Bei dem Zusammenstoß war der Motorraum des Kleinwagens des 74-Jährigen in Brand geraten. Ersthelfer löschten das Feuer. Die Freiwillige Feuerwehr Garrel, die mit vier Fahrzeugen im Einsatz war, löschte nach und barg den im Wrack eingeklemmten Mann.

Im Einsatz waren auch Mitarbeiter der psychosozialen Notfallversorgung des Deutschen Rotes Kreuzes. Die Petersfelder Straße, die seit Freitag als Umleitungsstrecke während der Sanierung der B 72 ausgeschildert ist, blieb über mehrere Stunden bis etwa 14 Uhr voll gesperrt.

Reiner Kramer
stv. Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2901

Weitere Nachrichten:

Polizei | Freiwillige Feuerwehr

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.