• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Verkehr: B 72 ab 10. September teils voll gesperrt

01.09.2018

Garrel Die Bauarbeiten auf der B 72 zwischen Varrelbusch und Mittelsten Thüle beginnen am Montag, 10. September. Teilweise wird die Bundesstraße dafür voll gesperrt. Mit Behinderungen sei zu rechnen, teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen mit.

Schäden an der Fahrbahn machen eine „grundhafte Fahrbahnerneuerung“ notwendig. Der vorhandene Aufbau wird durch neue Asphaltschichten ersetzt. Der Einbau der Deck- und Binderschicht erfolgt dabei in einem Arbeitsgang, so entstehe eine kompakte Asphaltbefestigung.

Die Sperrungen auf B 72

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Erneuerung der Fahrbahn zwischen dem Abzweig auf die L 847 (Garreler Straße) in Varrelbusch und dem Abzweig auf die Kreisstraße 150 (Petersfelder Straße) in Petersfeld erfolgt unter halbseitiger Sperrung im Einbahnstraßenverkehr. Der weitere Abschnitt zwischen der Einmündung Petersfelder Straße (K 150) bis zur Kreuzung mit der K 300 (Glaßdorfer Straße)/B 72 (Kurfürstendamm) erfordert eine Vollsperrung, teilte die Landesbehörde weiter mit.

Die Umleitungen

Richtung Norden (U 1): Ab Varrelbusch führt die ausgeschilderte Umleitung über die L 847 (Garreler Straße) und die L 835 (Böseler Straße) zur B 72 bei Friesoythe.

Richtung Süden (U 2): Ab Mittelsten Thüle wird der Verkehr über die K 300 (Glaßdorfer Straße), die K 356 (Garreler Weg) und die K 150 (Petersfelder Straße) wieder auf die B 72 geleitet. Ab Petersfeld wird der Verkehr in Richtung Süden durch die Baustelle geführt.

Während des Garreler Freimarktes am dritten Septemberwochenende wird die Umleitung U 1 umgebaut, und um das Ortszentrum herum geleitet. An diesen beiden Tagen verläuft die U 1 von der L 847 (Varrelbuscher Straße) über die L 871 (Beverbrucher Straße), den Beverbrucher Damm zur L 847 (Oldenburger Straße) zurück nach Garrel und zur L 835 (Böseler Straße).

Zwei Ampeln im Ort

Zur Verbesserung des Verkehrsflusses sowie der sicheren Querung der Landesstraße werden innerhalb der Ortsdurchfahrt von Garrel während der Umleitungszeit zwei temporäre Ampelanlagen errichtet: eine im Bereich der Kreuzung Hauptstraße/Petersfelder Straße sowie eine im Bereich Hauptstraße/Böseler Straße.

Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme hat die Landesbehörde für November 2018 vorgesehen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten betragen rund 4,3 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Der Geschäftsbereich Lingen der Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.