• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

50-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

21.01.2019

Kreis Cloppenburg Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntag gegen 5.10 Uhr auf der Cloppenburger Ortsumgehung ist ein 50-jähriger Cloppenburger tödlich verletzt worden. Die Polizei hatte außerdem mit Drogenkontrollen und einer Fahrerflucht im Kreisgebiet zu tun.

Nach ersten Erkenntnissen zu dem tödlichen Unfall befuhr ein 23-Jähriger aus Löningen mit seinem Pkw des Typs VW Passat die Ortsumgehung (B 72) aus Richtung Emstek kommend in Fahrtrichtung Löningen und geriet aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er frontal mit dem Pkw des Typs VW Caddy eines 50-jährigen aus Cloppenburg zusammen, der ihm entgegenkam. Der Cloppenburger erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 23-jährige Löninger wurde schwer verletzt. Da dieser zum Unfallzeitpunkt vermutlich unter Alkoholeinfluss stand, so die Polizei, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 25 000 Euro.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Cloppenburg waren zwei Rettungswagen und zwei Notarztwagen vor Ort. Die B 72 war aufgrund von Reinigungsarbeiten lange Zeit voll gesperrt.

 Gegen 1.50 Uhr erwischten Beamte der Polizei Cloppenburg am Sonntag einen 25-Jährigen aus Oldenburg, der mit seinem Pkw des Typs VW Golf die Höltinghauser Straße in Cloppenburg befuhr, obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Eine freiwillige, gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 Unter Drogeneinfluss stand auch ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Cloppenburg, den die Polizei bei einer Verkehrskontrolle am Samstag gegen 14.15 Uhr auf Emsteker Gemeindegebiet auf der B 213 anhielt. Ein freiwilliger Drogenschnelltest fiel auf Kokain positiv aus. Gegen den Cloppenburger wurde ein Verfahren eingeleitet. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

 Zu einer Unfallflucht kam es Samstag gegen 22.10 Uhr in Cappeln. Ein 47-Jähriger aus Emstek befuhr mit seinem PKW des Typs Daimler GLK die Bakumer Straße aus Richtung Bakum kommend. In einer Kurve kam ihm ein Fahrzeug auf seiner Fahrbahn entgegen. Der Emsteker wich nach rechts aus, um ein Zusammenstoß zu verhindern und touchiert dabei eine Leitplanke. Der entgegenkommende Pkw setzte unerkannt seine Fahrt in Richtung Bakum fort. Es entstand ein Sachschaden von etwa 750 Euro. Hinweise an die Polizei unter Tel. 04471/18600.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.