• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Polizei: Kreis Vechta: Schwerer Unfall mit Zug fordert zwei Opfer

26.07.2010

BONRECHTERN Eine lebensgefährlich Verletzte 76-Jährige und ein schwer verletzter 83-Jähriger sowie Totalschaden an einem Pkw und mehrere tausend Euro Sachschaden an einer Lok: Das ist die Bilanz eines schweren Unfalls mit einem Zug der Nordwestbahn (NWB), der sich am Sonntag, 25. Juli, gegen 18 Uhr, in Bonrechtern (Kreis Vechta) ereignet hat. Laut Polizei war der Wagen des 83-Jährigen der mit seiner Frau auf dem Weg zum nahe gelegenen Haus der Eheleute auf einem unbeschrankten Bahnübergang mit dem in Richtung Delmenhorst fahrenden Zug der NWB zusammen gestoßen. Nach dem gestrigen Stand der Ermittlungen könnte Unachtsamkeit die Unfallursache sein.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in ein links neben den Gleisen gelegenes Getreidefeld geschleudert, wo es auf dem Dach liegen blieb. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Visbek und Rechterfeld, die mit 45 Mann und acht Fahrzeugen ausgerückt waren, befreiten die beiden Eingeklemmten aus dem Wrack. Nach der Erstversorgung durch Notärzte vom Vechtaer St.-Marien-Hospital und Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes (MHD) vor Ort brachten die aus Rheine und Münster herbei gerufenen ADAC-Rettungshubschrauber „Euro 2“ und „Christoph Westfalen“ die Opfer zur Behandlung in Spezialkiniken nach Bremen und Osnabrück.

Der Lokführer erlitt einen Schock und wurde umgehend abgelöst. Die 20 Fahrgäste blieben glücklicherweise unverletzt. Alle wurden durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Die Bahnstrecke bleib mehrere Stunden lang gesperrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.