• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Ehrenamtliche Retter leisten 7753 Arbeitsstunden

26.02.2018

Lindern Zu 63 Einsätzen ist die Feuerwehr der Gemeinde Lindern im vergangenen Jahr ausgerückt. 7753 Arbeitsstunden leisteten die Retter ehrenamtlich. Das ging aus dem Protokoll des Schriftführers Sascha Steenken bei der Hauptversammlung hervor. Hilfeleistungen wie Sturmschäden sowie technische Hilfeleistungen wurden 44-mal in Anspruch genommen. Achtmal mussten die Feuerwehrkameraden zu Mittelbränden, Flächenbränden, Gebäudebrand und Kleinbrand ausrücken. Siebenmal rückte man zu Gebäudebränden und ABC-Dienst aus. Auch ein Fahrzeugbrand, ein Fehlalarm und eine Alarmübung sorgten für Arbeitsstunden.

Bürgermeister Karsten Hage, Gemeindebrandmeister Heinrich Wübben und der stellvertretende Kreisbrandmeister Arno Rauer ehrten Heinrich Schute für 50 Jahre Mitgliedschaft. Hage überreichte den Wappenkrug der Gemeinde Lindern und Wübben die begehrte Taschenuhr.

Es folgten Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft für Hauptfeuerwehrmann Rainer Gerdes und Hauptfeuerwehrmann Bernhard Herding. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Hauptlöschmeister Stefan Bußmann und Löschmeister Rainer Kollmer ausgezeichnet.

Als Gerätewarte Atemschutz wurden Rainer Kollmer und Jan Bernd Gerdes wiedergewählt sowie Sebastian Bruns als 2. Stellvertreter. Als Sicherheitsbeauftragter wurde Frank Rode gewählt, wie Sascha Steenken als Pressewart. Berthold Ostrowski stand für eine Wahl nach 25 Jahren als Kassierer nicht wieder zur Verfügung. Gemeindebrandmeister Wübben lobte Ostrowski für seine Tätigkeit und verabschiedete ihn aus dem Amt. Als neuer Kassierer wurde Sebastian Bruns gewählt.

Nach bestandenen Truppmann-Lehrgang wurden Marcell Marszalkowski und Tobias Knurbein als Feuerwehrmänner aufgenommen. Für Patrick Götting erfolgt die Aufnahme auf dem nächsten Dienstabend. Wübben überreichte die Urkunden und die Beförderungen. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Andre Timpker befördert, zum Löschmeister Rainer Kollmer und zum Oberlöschmeister Wolfgang Lüken. Die Beförderung von Mario Blome zum Oberfeuerwehrmann wird auf dem nächsten Dienstabend nachgeholt.

Bürgermeister Hage bedankte sich für die Einladung. Er sei stolz auf das neue Feuerwehrhaus, die Neuanschaffung eines neuen Löschfahrzeuges für 2021 vorgesehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.