• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Lob an friedliches Schützenvolk

10.08.2011

FRIESOYTHE „Ein wunderschönes Fest ohne Pannen und mit einer super Stimmung“, lautet das Fazit von Gilde-General Theo Vahle über das diesjährige Friesoyther Schützenfest. Die Schützen hätten sich über die drei Festtage friedlich verhalten, so der Eindruck des Gilde-Offiziers. Auch das Wetter habe wieder mitgespielt. „Petrus muss Mitglied der Schützengilde Friesoythe sein“, schmunzelt Vahle.

Grund zur Zufriedenheit lieferte ihm auch das Königspaar mit Matthias Langen und Ruth Ernst. Dass es diesmal nur einen Anwärter auf den Königsthron gab, sieht Vahle nicht als Nachteil an. „Das Königsschießen war trotzdem spannend genug, denn erst nach mehreren Salven fiel der Adler“, so der Friesoyther. Hätte es keinen Anwärter auf den Thron gegeben, hätte nach der Schützenordnung der dienstälteste Offizier, in diesem Fall Theo Vahle selbst, auf den Adler zielen müssen. Bisher habe es jedenfalls noch kein Schützenfest ohne König gegeben, so der Gilde-General. Vahle selbst bestieg vor zehn Jahren den Thron.

Lediglich einen kleinen Hilfseinsatz meldet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) aus Friesoythe beim Fest. „Ansonsten gab es keine Probleme mit Betrunkenen. Es gab auch keine Opfer von Schlägereien“, sagt Werner Hogartz, Rettungsassistent auf der Rettungswache des DRK in Friesoythe. Das DRK war am Wochenende mit einem Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug vor Ort, um im Ernstfall zu helfen.

„Ich war positiv beeindruckt, wie friedlich das in Friesoythe ablief“, sagt der Sprecher der Polizeiinspektion Cloppenburg, Frank Soika. Weder Schlägereien noch Diebstähle oder sonstige Vorkommnisse meldet die Polizei vom Gildefest. Selbst Fahrten unter Alkoholeinfluss hätten die Beamten nicht aufgenommen. Für den Leiter der Friesoyther Polizeistation hat die verstärkte Polizeipräsenz auf dem Fest den friedlichen Charakter der Veranstaltung gefördert. Niemann: „Alles ist ruhig über die Bühne gegangen. Lob an die friedlichen Schützen.“

Thomas Neunaber
Barßel/Saterland
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2902

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.