• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Wolf im Kreis Cloppenburg überfahren

19.11.2019

Löningen Ein Wolf ist auf der Bundesstraße 213 (Kreis Cloppenburg) von einem Auto überfahren worden. Das Tier versuchte am Sonntagabend, die Straße zwischen Lastrup und Löningen zu überqueren. Unklar ist, ob es sich bei dem Wolf um jenen handelt, der für mehr als 20 getötete Schafe im Südkreis verantwortlich sein soll. Bei dem überfahrenen Wolf handele es sich um ein weibliches, junges Tier, sagte Wolfsberater Hermann Wreesmann auf NWZ-Nachfrage: „Für die Untersuchungen wird das Tier vom Wolfsbüro aus Hannover abgeholt.“

Experten des Senckenberg-Instituts würden die DNA-Proben untersuchen, so Lotta Cordes, Sprecherin des Niedersächsischen Umweltministeriums, auf NWZ-Nachfrage. So könne die Wölfin “individualisiert“ und möglicherweise den Rissen zugeordnet werden. „Die Untersuchungen können zwei bis drei Wochen dauern“, sagte Cordes.

Lesen Sie auch:
Dreht Wolf Runden durch Goldenstedt?

Sichtung Am Sonntagmorgen
Dreht Wolf Runden durch Goldenstedt?

Erst vor Kurzem kam es wahrscheinlich zu einer Wolfssichtung im Bereich Goldenstedt im Landkreis Cloppenburg. Im September wurde bereits ein Wolf im Landkreis Oldenburg im Ort Bookholzberg (Gemeinde Ganderkesee) überfahren.

Lesen Sie auch: Identität des toten Wolfs wird jetzt geklärt

Die meisten Wölfe in Deutschland leben in Brandenburg, Sachsen und Niedersachsen. In Niedersachsen gibt es Schätzungen zufolge rund 200 Wölfe. Die Tiere stehen unter strengem Artenschutz. Seit der Jahrtausendwende breiten sich Wölfe in Deutschland aus, nachdem sie hierzulande lange praktisch ausgerottet waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.