• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

60 Jahre Dienst für die Menschen

24.06.2019

Markhausen Viele Feuerwehrleute sind ihrer Einheit über Jahrzehnte treu – 60 Jahre Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr schafft aber längst nicht jeder. In der Freiwilligen Feuerwehr Markhausen gibt es aber gleich vier Kameraden, die auf so eine lange Zugehörigkeit zurückblicken können. Es sind die Hauptfeuerwehrmänner Norbert Norrenbrock (82) Hans Luker (79) und Herman Meyer (79) sowie Löschmeister Siegfried Stammermann (80). Allesamt wurden sie am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus im Beisein der Kameraden und Bürgermeister Sven Stratmann durch Kreisbrandmeister Arno Rauer mit der Urkunde sowie einer Anstecknadel des Landesfeuerwehrverbandes geehrt.

Rauer verwies auf die Besonderheit dieser Jubiläen. 60 Jahre im Dienst der Feuerwehr sei Anlass genug, Dank und Anerkennung auszusprechen. Ehrungen gehörten zu den angenehmen Pflichten und seien ein wichtiger Bestandteil des Feuerwehrwesens. Solche Ehrungen würden die Möglichkeit bieten, einmal Dank zu sagen. Der Kreisbrandmeister wünschte den Jubilaren für den weiteren Lebensweg viel Glück. Im Personalbogen der Jubilare finden sich die Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr mit dem entsprechenden Niedersächsischen Ehrenzeichen und auch die Auszeichnung „Feuerwehrmann des Jahres“.

Die Ortsfeuerwehr Markhausen ließ es sich nicht nehmen, die Jubilare mit dem ebenfalls 60 Jahren alten „Opel Blitz“ zur Feierstunden abzuholen. Ortsbrandmeister Hermann Rosenbaum gratulierte den Jubilaren und bedankte sich für die unzähligen Stunden zum Wohle der Allgemeinheit. Das tat auch Bürgermeister Sven Stratmann. „Die Jubilare sind ein Stück Geschichte der Ortsfeuerwehr und hätten während ihrer aktiven Dienstzeit sich zum Wohl der Mitmenschen ehrenamtlich eingebracht. Es ist eine geballte Ladung an Feuerwehrwissen“, so Stratmann.

Neben den Ehrungen wurde Willi Kösjan und Werner Bothen in die Altersabteilung verabschiedet. Gleichzeitig nahm der Bürgermeister die offizielle Ernennung vom Hermann Rosenbaum zum Ortsbrandmeister vor. Der Rat der Stadt Friesoythe hatte den 60-jährigen Rosenbaum erneut für weitere sechs Jahre zum Chef bestellt. Im Gepäck hatte Friesoythes Bürgermeister auch eine Dankesurkunde des Niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius mitgebracht. Darin bedankt sich der Minister für den Einsatz der Feuerwehrleute beim Moorbrand in Meppen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.