• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

26 Brandeinsätze für Markhausens Wehr

05.02.2019

Markhausen Der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Markhausen, Hermann Rosenbaum, wurde auf der Generalversammlung am vergangenen Freitagabend im Feuerwehrhaus für weitere sechs Jahre gewählt. Die Zustimmung des Stadtrates gilt als Formsache. Zum Feuerwehrmann des Jahres wurde Sebastian Kösjan ernannt, der sich als sehr aktiver und zuverlässiger Kamerad bewährt habe.

Einen ausführlichen Bericht legte der alte und neue Ortsbrandmeister vor. Neben den 35 Mitgliedern und waren auch Kreisbrandmeister Arno Rauer, der stellvertretende Bürgermeister Hans Langen, Stadtbrandmeister Andreas Witting, Fachbereichsleiterin Annegret Brunemund-Rumker sowie Ehrenstadtbrandmeister Alfons Banemann zu Gast.

„Es war ein arbeitsreiches Jahr“, so Rosenbaum. Die Feuerwehr rückte 2018 zu zwölf Hilfeleistungen, 26 Brandeinsätzen und neun Ordnerdiensten aus. Bei den Brandeinsätzen standen die Brände einer Biogasanlage in Gehlenberg, der Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Neuscharrel und der Einsatz beim Moorbrand in Meppen im Vordergrund. Auch Verkehrsunfälle forderten die Einsatzbereitschaft. Die Markhauser Wehr leistete 3491 Stunden zum Schutz und Wohle der Bevölkerung.

Jürgen Norrenbrock zeigte im Tätigkeitsbericht viele weitere Aktivitäten auf, darunter die Teilnahme am Kreisfeuerwehrtag in Barßel. Auch übernahmen die Kameraden zahlreiche Ordnerdienste bei örtlichen Festen und Feiern, 78 Dienstabende standen zu Buche. Insgesamt waren die Feuerwehrkameraden 6602 Stunden tätig.

Im vergangenen Jahr wurde ein Rettungsboot angeschafft. Mit etwa 30 Jahren sei auch das Fahrzeug LF 8 in die Jahre gekommen. „Die Stadt sollte schon mal für ein neues Fahrzeug sparen“, richtete der Ortsbrandmeister die Bitte an die Fachbereichsleiterin.

Stadtbrandmeister Witting hob die hervorragende Zusammenarbeit der vier Wehren im Stadtgebiet hervor.

Mit Stolz berichtete Jugendfeuerwehrwart Bernd Berssen von den Aktivitäten des Nachwuchses, darunter die Teilnahme am Pfingstzeltlager. Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit 17 Mitglieder.

Bei den anstehenden Wahlen wurden Markus Bothen zum Führer der Löschgruppe, Wolfgang Timpe zum Führer Löschtrupp, Sebastian Kuper zum Kassierer und Bekleidungswart sowie Sebastian Kösjan zum Maschinist LF 8 gewählt. Für den scheidenden Jugendwart Bernd Berssen wurde der Kamerad Tobias Rosenbaum gewählt. Sein Stellvertreter ist Henrik Langemeyer.

Von Kreisbrandmeister Arno Rauer wurde Hauptlöschmeister Markus Bothen zum Brandmeister befördert. Weitere Beförderungen: Clemens Koopmann (1. Hauptfeuerwehrmann), Marcel Timme (Hauptfeuerwehrmann), Lukas und Heiko Stammermann (Oberfeuerwehrmann), Johannes Jannik und Henrik Langemeyer (Feuerwehrmann). Für seine 25-jährige Mitgliedschaft ehrte Friesoythes stellvertretender Bürgermeister Langen den Kameraden Wilfried Hinrichs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.