• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Kriminalität: Mit Gullydeckeln zahlreiche Autos aufgebrochen

26.02.2013

Cloppenburg Mit Gullydeckeln haben in den vergangenen Tagen Diebe die Scheiben einer ganzen Reihe von Autos im Stadtgebiet eingeworfen, um daraus Wertsachen zu stehlen.

Zuletzt hatten unbekannte Täter in der Nacht auf Montag zwischen 1 und 2.55 Uhr einen Ford Mondeo aufgebrochen, der auf dem Parkplatz des St.-Josefs-Hospitals abgestellt war, informierte die Polizei am Montag. Sie stahlen vom Rücksitz eine Handtasche samt Inhalt. Den Tätern diente ein Gullydeckel als Tatwerkzeug.

Am Sonntag schlugen Täter gegen 15.50 Uhr am Prozessionsweg mit einem Gullydeckel die Scheibe eines VW Passat ein, der auf dem Parkplatz des St.-Andreas-Friedhofes abgestellt war. Auch in diesem Fall wurde eine Handtasche mit Inhalt gestohlen.

Ebenfalls mit einem Gullydeckel warfen Täter am Sonnabendabend zwischen 19.45 und 20.30 Uhr die Scheibe eines Toyota Corolla ein, der am Hofkamp abgestellt war. Aus dem Fußraum stahlen sie eine Lederhandtasche.

Schon in der vergangenen Woche wurden in der Cloppenburger Innenstadt in zwei Fällen Autos aufgebrochen, in dem die Täter eine Scheiben mit einem Gullydeckel einwarfen.

Zwischen Sonnabend, 21.30 Uhr, und Montag, 7.50 Uhr, warfen Täter die Scheibe eines BMW in der Dechant-Hackmann-Straße ein, erlangten aber keine Beute. Sachschaden: 150 Euro. Wohl in der Nacht auf Montag brachen Unbekannte in der Burgstraße einen Renault Megane auf und stahlen daraus einen Sack mit bunten Trainingsleibchen.

Mit einem Gullydeckel schlugen am Sonntagabend zwischen 19 und 21 Uhr Unbekannte die Scheibe eines Ford Ka ein, der auf dem Parkplatz Bürgermeister-Heukamp-Straße abgestellt war. Von der Rücksitzbank stahlen sie eine Umhängetasche.

Vor diesem Hintergrund bittet die Polizei, in abgestellten Pkw keine Wertsachen liegen zu lassen. Die Polizei prüft in allen Fällen, ob die Taten zusammenhängen. Sachdienliche Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei in Cloppenburg unter Telefon   0 44 71/1 86 00 entgegen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.