• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Tödlicher Unfall Bei Thüle: 43-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt

30.03.2020

Mittelsten Thüle Ein 43-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet Friesoythe ist bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagmorgen, 29. März, gegen 10 Uhr zwischen den Friesoyther Ortsteilen Augustendorf und Mittelsten Thüle tödlich verletzt worden. Nach ersten Polizeiangaben befuhr der 43-Jährige die Straße „Am Augustendorfer Weg“ in Richtung Thüle. Was genau zum Unfall geführt hat, konnte die Polizei vor Ort noch nicht sagen. Vermutet wird, dass der Fahrer aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links frontal mit einem Baum zusammenstieß.

Beim Aufprall wurde der Pkw in zwei Teile gerissen. Der Fahrer war sofort tot. Weitere am Unfall beteiligte Fahrzeuge gab es nicht.

Die Straße zwischen Thüle und Augustendorf war für die Bergungsarbeiten bis in den Nachmittag hinein voll gesperrt. Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Markhausen sowie die Psychosoziale Notfallversorgung vor Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einem weiteren Unfall, der bereits am Freitag, 27. März, stattfand, sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 20 Uhr befuhr ein 27-jähriger Friesoyther mit seinem Pkw den Busbahnhof am Hansaplatz in Friesoythe, als er von einem schwarzen Geländewagen überholt wurde. Der Fahrzeugführer des überholenden Fahrzeuges touchierte bei Beendigung des Überholvorganges das Fahrzeug des 27-jährigen Friesoythers. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Friesoythe unter Telefon  04491/93160 in Verbindung zu setzen.

Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es am Freitag im Zeitraum zwischen 17 und 18 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Florianstraße in Ramsloh. Vermutlich beschädigte ein Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Ausparken den Pkw eines 66-jährigen Saterländers und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, teilte die Polizei mit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Saterland unter Telefon  04498/2111 in Verbindung zu setzen

Lesen Sie auch:

Unfall In Schortens
Auto kollidiert mit Ampelmast: 21-Jähriger stirbt

Ein 21-Jähriger war in den frühen Morgenstunden bei einem Unfall auf der Bundesstraße 210 in Schortens (Landkreis Friesland) gestorben.


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.