• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Ehemann soll 54-Jährige in Molbergen getötet haben

25.06.2019

Molbergen Die Polizei ermittelt nach einem mutmaßlichen Tötungsdelikt in Molbergen (Kreis Cloppenburg).

Wie die Polizei am Montagmorgen meldet, wurden die Beamten am Samstagabend zu einer Wohnung in Molbergen gerufen. Dort fanden die eingesetzten Beamten eine tote 54-jährige Frau vor.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den getrenntlebenden 52-jährigen Ehemann, welcher sich zum Zeitpunkt des Auffindens der 54-Jährigen nicht in der Wohnung befand. Er konnte jedoch im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen wenig später stark alkoholisiert an seiner Wohnanschrift, ebenfalls in Molbergen, festgenommen werden.

Nach den Ermittlungen der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta und der Staatsanwaltschaft Oldenburg ist der 52-Jährige dringend verdächtig, seine Noch-Ehefrau getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat einen Antrag auf Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes gestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.