• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Übung: Nachwuchs übt Löscheinsatz

05.11.2013

Markhausen Als am Sonnabend die Sirene in Markhausen heulte, galt diese nicht den aktiven Feuerwehrmännern aus Markhausen, sondern sie rief die Kinder und Jugendlichen der drei Jugendfeuerwehren der Stadt Friesoythe zur alljährlichen Übung.

Das Szenario: Schweißarbeiten bei der Firma „PAL Bullermann“ führten zu einem ausgedehnten Brand in der Lagerhalle, sechs Mitarbeiter wurden vermisst. Die drei Jugendfeuerwehren aus Altenoythe, Friesoythe und Markhausen rückten mit insgesamt 33 Kindern und 19 Betreuern unter Einsatzleitung vom Jugendgruppenführer Wolfgang Timme vom Feuerwehrhaus in Markhausen an. Nach einer kurzen Lagebesprechung wurden die einzelnen Aufgaben verteilt.

Jede Feuerwehr musste aus ihren Bereichen zwei „Verletzte“ retten, die Löschwasserversorgung aufbauen und den Löschangriff durchführen. Rasch konnten schon die ersten „Verletzten“ dem mit ausgerücktem DRK Markhausen übergeben werden. Zur Löschwasserversorgung wurde eine etwa 200 Meter lange Wasserleitung zum nächsten Hydranten aufgebaut.

Die drei Jugendgruppenführer Wolfgang Timme (Markhausen), Martin Thunert (Friesoythe) und Markus Kalder (Altenoythe) waren mit dem Verlauf der Übung und der erbrachten Leistung der Jugendfeuerwehren mehr als zufrieden. Als Gäste beobachteten der stellvertretende Stadtbrandmeister Heinz Kosjan und die Ortsbrandmeister Herrmann Rosenbaum (Markhausen) und Jens Feye (Altenoythe) sowie der stellvertretende Ortsbrandmeister Stephan Norrenbrock (Friesoythe) die Stadtübung. Als Vertreter der Stadt Friesoythe bedankte sich Heinz Kosjan für das Engagement der Kinder und Jugendlichen, der Betreuer und dem DRK Markhausen, die zum Gelingen dieser Übung beigetragen hätten. Die Stadt Friesoythe unterstütze die Arbeit der Jugendfeuerwehren und schätzte sie als wichtige Nachwuchsorganisation der Feuerwehr, damit auch in Zukunft der Brandschutz gesichert ist. Besonderer Dank galt den Jugendgruppenführern und den Betreuern, die ihre Freizeit zur Ausbildung der Kinder und Jugendlichen zur Verfügung stellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.