• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Freiwillige Feuerwehr: „Nachwuchsprobleme kennen wir nicht“

13.03.2012

BARßEL Auf ein arbeits- und einsatzreiches Jahr blickten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Barßel am vergangenen Wochenende im Feuerwehrhaus auf ihrer Mitgliederversammlung zurück. „Insgesamt mussten wir zu 62 Einsätzen ausrücken“, vermeldete Gemeindebrandmeister Uwe Schröder.

71 000 Liter Wasser

Dabei handelte es sich um 25 Brände und 22 Hilfeleistungen. Es gab zudem zwölf „Fehlalarme“, einen böswilligen Alarm und zwei sonstige Einsätze. Rund 1211 Einsatzstunden schlugen dabei zu Buche Diese Zahlen nannte Schriftführer Joachim Schulte. Weiterhin vermeldete Schulte 1200 abgeleistete Dienststunden, 162 Stunden für Kommandositzungen und 925 Lehrgangsstunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Brandbekämpfung wurde 71 100 Liter Wasser, 20 Liter Schaummittelkonzentrat und fünf Kilogramm Ölbindemittel verbraucht. Aber auch bei schwereren Verkehrsunfällen mussten wieder Personen aus Fahrzeugen geborgen werden. Zu den spektakulärsten Einsätzen gehörten der Absturz eines Kleinflugzeuges in der Loher Ostmark sowie der Brand eines Bootes im Barßeler Hafen. Außerdem hielt die „Brandstifter-Serie“ die Feuerwehr Barßel in Atem.

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres zählte das 90-jährige Bestehen der Feuerwehr. „Nachwuchsprobleme kennen wir nicht. Dank der Jugendfeuerwehr ist für den nötigen personellen Unterbau gesorgt“, sagte Gemeindebrandmeister Schröder.

Neun Beförderungen

„Ich habe in der Jugendfeuerwehr 21 Mädchen und Jungen“, berichtete Jugendwart Axel Bümmerstede. Es wurden 893 Dienststunden geleistet. Befördert wurden Eugen Hagen, Eike Hoffbuhr und Johannes Meiners-Hagen zu Feuerwehrmännern. Oberfeuerwehrmänner sind nun Christopher Eickhorst und Mario Wienhold. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Ole Mews, zu Oberlöschmeistern Axel Bümmerstede und Michael Ebkens sowie zum Hauptlöschmeister Mario Kruse befördert.

Feuerwehrmänner des Jahres sind Julian Budde, Thorsten Büscherhoff, Engelbert Ebkens junior, Sven Kienast, Timo Lücking, Frank und Uwe Schröder, Joachim Schulte und Hermann Sybrandts. „Ich hoffe, dass der Anbau des Feuerwehrhauses schnellst möglich umgesetzt wird, damit die Einsatzbereitschaft und Ausrückzeit für die nächsten Jahre sicher gestellt werden“, appellierte Schröder an die Gemeinde Barßel.

Bürgermeister Bernd Schulte versprach einen zügigen Anbau und dankte den Feuerwehrmitgliedern für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl der Bürger in der Gemeinde Barßel. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Berthold Bäker sprach der Barßeler Feuerwehr seinen Dank aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.