• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Polizei: Nur noch Tagdienst im Saterland

04.03.2016

Ramsloh Im vergangenem Jahr ist aus der Polizeistation Friesoythe ein Polizeikommissariat geworden. Rund um die Uhr ist die Wache in Friesoythe seitdem besetzt. Die NWZ  hat nachgefragt, ob es seitdem auch Veränderungen bei der Polizeistation in Ramsloh gegeben hat.

„Wir machen fast nur noch Tagdienst“, sagte auf Nachfrage der NWZAndreas Behne von der Polizei Saterland. „Wir decken den Bereich bis 16 Uhr ab, danach wird er von der Polizei Friesoythe übernommen“, sagte er weiter. Zuvor hätten die Saterländer Polizisten den Spätdienst in Barßel unterstützt, sagte Jürgen Kuhlmann, Leiter des Kommissariats Friesoythe. Denn war die Polizeistation in Ramsloh zuvor noch dienstlich der in Barßel unterstellt, gehöre sie nun zum Kommissariat und sei jetzt mehr eine Ermittlungsstation, erklärte Kuhlmann.

Das Polizeikommissariat an der Meeschenstraße in Friesoythe teilt sich auf in einen Einsatz-, einen Streifen- und einen Kriminalermittlungsdienst. Die Saterländer Polizisten würden laut Kuhlmann kleinere Unfälle, kleinere Einbrüche und Ladendiebstähle bis 16 Uhr aufnehmen und seien in der Zeit auch Ansprechpartner dafür. Die Friesoyther Kollegen seien durch den „Rund-um-die-Uhr-Dienst“ für schwere Verkehrsunfälle mit Verletzten und größere Delikte zuständig. Auch der Streifendienst wird durch Friesoythe abgedeckt. Vor der Aufwertung der Polizeistation zum Kommissariat hätten die Saterländer Polizisten alle genannten Dinge selber ausgeführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nichts geändert hat sich bei der Ramsloher Polizeistation hingegen in Sachen Personal. Nach wie vor sind dort drei Polizisten im Einsatz. Seit Anfang 2015 gibt es wie berichtet einen neuen Kollegen in der Polizeistation. Nachdem Hauptkommissar Hermann Dicken Ende 2014 in Pension gegangen war, kam Lothar Schwantje aus Friesoythe nach Ramsloh.

Zunächst war angedacht, dass er zunächst bis März 2015 das Team mit Bernhard Dumstorff und Andreas Behne verstärkt. Wie Letzterer mitteilte, werde Schwantje aber im Saterland bleiben. „Wir hatten zu viel zu tun und brauchten einen dritten Mann“, sagte Behne. Schwantje habe sich bereit erklärt, in Ramsloh zu bleiben.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.