• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Versammlung: Stammermann an Spitze gewählt

19.03.2019

Peheim Frank Stammermann ist am Samstagabend bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Peheim zum neuen Ortsbrandmeister gewählt worden. Er löst Bernd Kettermann ab, der nach mehr als 20 Jahren seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen abgibt. Dieser bedankte sich bei der Gemeinde für die langjährige Unterstützung.

Beförderungen und Wahlen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Die neue Führung der Peheimer Feuerwehr setzt sich aus dem Ortsbrandmeister Stammermann und dessen Stellvertreter Stefan Thien zusammen. Christian Möller wurde als Sicherheitsbeauftragter wiedergewählt. Ebenso wurde er Löschtruppführer. Günther Koopmann ist jetzt Gruppenführer und Gemeindebrandmeister Christian Ludmann 1. Hauptbrandmeister. Den neuen Dienstgrad Oberfeuerwehrmann erhielten Gerd Niemann und Andre Wessels. Tobias Timmen und Thomas Thien wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Thomas von Höven ist nun Feuerwehrmann.

Zur Peheimer Feuerwehr gehören zurzeit 34 Mitglieder und zehn Mitglieder der Altersabteilung. Schriftführer André Wanke zählte die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Peheim auf. Zu ihren Aufgaben zählten Großübungen und Übungen zu technischen Hilfeleistungen sowie Wasserförderungen über lange Strecken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt bewältigte die Peheimer Feuerwehr 15 Einsätze. Dabei handelte es sich um zwei Verkehrsunfälle, zwei technische Hilfeleistungen, sechs Kleinbrände und drei Großbrände. Die Feuerwehrbereitschaft war außerdem mit Fahrzeugen und Personen am Einsatz beim Moorbrand in Meppen beteiligt. Eine Großübung wurde mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft auf dem Flugplatz Upjever absolviert. Zudem standen die Teilnahme am Kreisfeuerwehrtag in Barßel und einige Besuche bei benachbarten Feuerwehren zum Tag der offenen Tür auf dem Programm.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Berthold Bäker (Essen) überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes und berichtete von Veränderungen auf Kreisebene, die zurzeit laufen. Auch das Thema Einsatzhygiene und die bald anstehenden Änderungen der Wettkampfbedingungen sprach er kurz an. Bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Cloppenburg ist am Donnerstag, 9. Mai, ein Tag der offenen Tür. Der Kreisfeuerwehrtag wird in diesem Jahr in Scharrel organisiert.

Der Molberger Bürgermeister Ludger Möller war zum letzten Mal zu Gast bei der Jahreshauptversammlung der Peheimer Feuerwehr: Nach 19 Jahren feiert er bald seinen Abschied. Er habe die Besuche nicht bereut, so Möller. Die Feuerwehren seien die wichtigsten Einrichtungen in einer Gemeinde. „9000 Einwohner in Molbergen und Peheim können sich auf ihre Feuerwehren verlassen.“

Ortsbrandmeister Frank Stammermann bedankte sich bei Bürgermeister Möller für das entgegengebrachte Vertrauen und überreichte ihm ein kleines Geschenk.

Neben den Mitgliedern der Altersabteilung gehörte auch der ständige Vertreter des Molberger Bürgermeisters Ludger Möller, Andreas Unnerstall, zu den Gästen der Versammlung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.