• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Ramsloher Feuerwehr ehrt treue Kameraden

14.08.2017

Ramsloh Gleich zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ramsloh konnten am Wochenende besondere Dienstjubiläen feiern. Haupt- und Ortsbrandmeister Matthias Stöter wurde für 40 Dienstjahre und erster Hauptfeuerwehrmann Thomas Büter für 25 Dienstjahre in der Feuerwehr ausgezeichnet. Sie wurden im Kreise der Kameraden sowie des Kreisbrandmeisters Heinrich Oltmanns, des Gemeindebrandmeisters Rolf Tebben und Bürgermeister Hubert Frye gebührend geehrt.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Matthias Neiteler bedankte sich in seiner Laudatio bei den Geehrten für ihr Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr. Zu den Ehrungen ließ Bürgermeister Hubert Frye den Werdegang der zwei geehrten Kameraden Revue passieren.

Ortsbrandmeister Matthias Stöter trat bereits im Jahre 1977 in die Jugendfeuerwehr Hollriede ein. 1983 wechselte er in die Aktive Einheit, durch einen Umzug im Jahre 1993 trat er in die Feuerwehr Ramsloh ein. Von 1995 bis 1997 war er Jugendfeuerwehrwart, von 1997 bis 2000 stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart, von 2000 bis 2006 Gemeindejugendfeuerwehrwart und ab 2006 bis heute ist er als Kreisausbilder beim Landkreis Cloppenburg tätig. Im Jahre 2008 wurde er zum Zugführer des ABC Dienstes Cloppenburg bestätigt. Von 2008 bis 2014 war er stellvertretender Ortsbrandmeister in der Feuerwehr Ramsloh. 2014 wurde er zum Ortsbrandmeister der Feuerwehr Ramsloh ernannt. Im Jahre 2002 wurde ihm das Niedersächsische Ehrenzeichen und im Jahre 2013 vom Landesfeuerwehrverband die Ehrennadel in Bronze überreicht.

Erster Hauptfeuerwehrmann Thomas Büter trat im Jahre 1992 in die Ortsfeuerwehr Scharrel ein. Durch einen Umzug nach Strücklingen wechselte er im Jahre 2000 in die Feuerwehr Ramsloh. Büter wurde im Jahr 1993 zum Feuerwehrmann, 1996 zum Oberfeuerwehrmann, 2010 zum Hauptfeuerwehrmann und 2016 zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. In den vergangenen 25 Jahren nahm er an zahlreichen Lehrgängen teil, ist unter anderem seit 1998 Atemschutzgeräteträger.

Bürgermeister Hubert Frye überreichte den Jubilaren eine Anstecknadel für 25 und 40 Jahre im Dienste der Feuerwehr. Einen Dank sprach er den beiden Ehefrauen Andrea Stöter und Annegret Büter aus. Auch Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns bedankte sich bei den Jubilaren für ihre geleistete Arbeit in der Feuerwehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.