• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Rund 8800 Stunden im Einsatz

13.03.2017

Garrel „Garrel braucht euch“, sagte Bürgermeister Andreas Bartels den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Garrel, die am Sonnabend zur Generalversammlung in das Feuerwehrhaus gekommen waren. Garrel brauche Menschen, die Verantwortung übernähmen. Die Feuerwehr sei das beste Beispiel für eine ehrenamtliche Tätigkeit.

Peter Deeben, der als neuer Gemeindebandmeister souverän seine erste Hauptversammlung leitete, sprach von einem turbulenten Jahr. Das bezog er auf den Wechsel im Kommando, auf das Jubiläum der Jugendfeuerwehr 40 Jahre nach der Gründung und auf die neue Leitung der Jugendfeuerwehr, die auf der Versammlung vollzogen wurde. Thorsten Kühling gab die Leitung nach sechs Jahren an Henrik Rauer ab. Dessen Stellvertreter sind Niklas Wiese und Maxi Hase. Torsten Kühling, der 1996 in die Jugendfeuerwehr eintrat, 2005 aktiver Feuerwehrmann wurde und seit 2010 Leiter der Jugendfeuerwehr war, wurde mit einem Präsentkorb verabschiedet.

Die Jugendfeuerwehr gehöre zu den besten im Landkreis. Fünfmal sei man Kreismeister geworden, zweimal Bezirksmeister und einmal habe man den zweiten Platz belegt. „Das geht nur mit Fleiß, Ehrgeiz und Teamgeist“, lobte Kühling den Feuerwehrnachwuchs. Dank der aktiven Nachwuchsarbeit hat Garrels Feuerwehr keine Nachwuchsprobleme. Am Sonnabend wurden auch sechs in die aktive Wehr aufgenommen und beginnen jetzt ein Probejahr. Es sind Christoph Dellwisch, Lukas Kock, Jan Lanfermann, Henrik Schumacher, Jan Suter und Bernd Withake. Neu aufgenommen wurden außerdem Stefan Felkner, Julius Janßen, Eugen Boger und Thore Kordes. Aktuell gehören 68 Mitglieder zur Freiwilligen Feuerwehr.

Schriftführer Florian Böckmann listete die Einsätze des Jahres 2016 auf. 82-mal wurde der Alarm ausgelöst. Darunter waren 50 Brände, 23 technische Hilfestellungen und vier Verkehrsunfälle. 49 Lehrgänge wurden besucht. Die Einsätze, 26 Dienstabende und 49 Lehrgänge summierten sich auf 8800 Einsatzstunden.

Auf Vorschlag des Kommandos beförderte Bürgermeister Bartels zehn Feuerwehrleute: Henning Otten (zum Feuerwehrmann), Jens Rauer, Marvin Rolfes und Hendrik Tegenkamp (alle zum Oberfeuerwehrmann), Jens Högemann und Peter Schulte (Hauptfeuerwehrmann), Heinz Behrens (1. Hauptfeuerwehrmann), Ingo Alberding und Michael Schaub (beide Löschmeister).

Verursachen Brandmeldeanlagen einen Fehlalarm, dann wird für den jeweiligen Betrieb eine Gebühr von 400 Euro erhoben. Darauf wies Gemeindebrandmeister Peter Deeben noch hin. Diese Regelung gilt seit Beginn des Jahres. Die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes überbrachte der stellvertretende Kreisbrandmeister Arno Rauer. Er bedankte sich besonders dafür, dass eine Reservereinheit für Gefahrguteinsätze und die neue Drohnengruppe des Kreisverbandes in Garrel stationiert sei.


Mehr Infos unter   www.feuerwehr-garrel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.