• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Scharreler Kameraden retten drei Vermisste aus Halle

26.03.2019

Scharrel Zu einer Zugübung ist die Feuerwehr Scharrel kürzlich abends zur Firma Nikko Presswerk GmbH nach Scharrel gerufen worden. Laut Alarmierung hieß es „Gebäudebrand groß, Personen in Gefahr“.

Simuliert wurde eine Verpuffung in einer Fertigungshalle. Ein Gabelstaplerfahrer versuchte, das Material noch aus der Halle zu fahren. Dabei übersah er einen Arbeitskollegen, der unter einer Palette eingeklemmt wurde. Zusätzlich befanden sich noch zwei Elektriker in der Halle, die nicht auffindbar waren. Somit gab es drei vermisste Personen in der verqualmten Halle. Da noch weitere Fertigungshallen in unmittelbarer Nähe stehen, mussten diese vor dem Feuer geschützt werden.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stieg bereits dichten Rauch aus der Halle auf. Zugführer Edmund Hanekamp schickte sofort zwei Angriffstrupps unter Atemschutz in die Halle, um die vermissten Personen zu suchen. Dies stellte sich aber als sehr schwierig heraus, da das Gebäude durch das Feuer komplett verqualmt war.

Die eingeklemmte Person unter der Palette wurde sehr schnell gefunden, musste aber mit Hebekissen, die unter die Palette gesetzt wurden, befreit werden. Die schwer verletzte Person wurde von den Feuerwehrkameraden sofort aus der Halle gebracht und dem First-Responder-Team übergeben.

Der zweite Angriffstrupp suchte weiter nach den beiden Elektrikern und wurde nach einigen Minuten fündig. Sie lagen bewusstlos zwischen einigen Regalen. Mit zwei Trupps wurden die beiden sofort aus der verqualmten Halle gebracht und dem DRK übergeben.

Die anderen eingesetzten Kameraden waren schon dabei, die Wasserversorgung zu verlegen. Dazu wurde der Abrollbehälter (AB) Tank eingesetzt. Um die angrenzenden Fertigungshallen vor den Flammen zu schützen, wurde eine Riegelstellung aufgebaut. Nach etwa zwei Stunden war die Übung beendet.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Lukas von Kajdacsy lobte die Kameraden der Feuerwehr Scharrel für die gute Zusammenarbeit bei der Einsatzübung. Ein großer Dank ging zudem an die Firma Nikko Presswerk GmbH, die eine Fertigungshalle für die Übung zur Verfügung gestellt hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.