• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Besucher erhalten interessante Einblicke

11.09.2018

Sedelsberg 112 Jahre Deutsches Rotes Kreuz (DRK) in Sedelsberg waren für die Bereitschaft Anlass zu feiern. Diese Zahl setzt sich aus 56 Jahren DRK-Bereitschaft, 11 Jahren Jugendrotkreuz und 45 Jahren Wasserwacht zusammen. Gefeiert wurde am Samstag mit einer Blaulicht-Party und am Sonntag mit einem Tag der offenen Tür. Viele Besucher warfen einen Blick hinter die Kulissen. Insbesondere der Fahrzeugpark auf dem Parkplatz vor der DRK-Halle begeisterte.

Neben den eigenen Fahrzeugen war vom Kreisverband das Medical-Task-Force-Fahrzeug (für Bevölkerungsschutz) zu sehen, das dem Kreisverband vom Bund zur Verfügung gestellt wurde. Vor Ort war auch der beim DRK Garrel stationierte „Gerätewagen San“, der in Strücklingen stationierte Gerätewagen Technik und Sicherheit, der Rettungswagen (RTW), der auch als Schwerlast-Rettungswagen für Personen bis zu 500 Kilogramm eingesetzt werden kann, der GTW-Taucher für die Wasserwacht, das Rettungsboot sowie die Mannschaftstransportwagen. Für die Kinder wurden Spiele und eine Hüpfburg angeboten.

In der sanierten Bereitschaftshalle gab es Kaffee und Kuchen und viele Informationen rund um das DRK, das Jugendrotkreuz und die DRK Wasserwacht. Seit 2005 ist die Bereitschaft an der Hauptstraße ansässig. Im vergangenen Jahr wurde dann der Beschluss gefasst, dass Gebäude energieeffizient umzubauen. Etwa 100 000 Euro wurden investiert. Es wurden neue Hallentore und eine neue Heizungsanlage montiert, die Glasbauelemente gegen gut gedämmte Sandwichplatten getauscht und die Wasserwachthalle mit dem Bau eines Trockenraumes renoviert.

Im Juni 1962 hatten 13 Sedelsberger die DRK-Ortsgruppe gegründet. Die ersten Pioniere waren Günther Kunze, Hermann Thoben-Esens sowie Heinz Blume und Willi Ostendorf, der auch viele Jahre als Ausbilder im Nordkreis umherreiste. Unvergessen bleibt auch Frieda Glende, die sich um den Aufbau des Blutspendedienstes gekümmert hat. Heute führt die Bereitschaft jährlich zehn Blutspendetermine durch, veranstaltet Altkleidersammlungen, unterstützt den hauptamtlichen Rettungsdienst und übernimmt Sanitätsdienste.

Um all das auch in der Zukunft bewältigen zu können, werden junge Leute benötigt. So würde sich das DRK, das sich montags in den geraden Wochen um 19.30 Uhr in der Bereitschaft trifft, über neue Mitglieder freuen. Heute zählt die Bereitschaft 38 Mitglieder; geleitet wird sie von Kathrin Steenken. Die Wasserwachtgruppe wurde im November 1973 als erste Gruppe im Landesverband Oldenburg von Günther Pruin, Maria Albers, Heinz Blume, Heinz Lübbers und Siegfried Warnkens gegründet. Derzeit sind drei Wasserretter, davon zwei Taucher und fünf Bootsführer, aktiv. Leiter ist Michael Heyen.

Eine Jugendrotkreuzgruppe wurde erstmals 1975 gegründet. Nachdem diese zum Erliegen kam, wurde sie im Februar 2007 neu gegründet. Derzeit sind acht Jugendrotkreuzler aktiv. Geleitet wird die Gruppe von Manuela Olthoff und Jessica Tietjen.

Weitere Nachrichten:

Rotes Kreuz | DRK | JRK | Bund | Feuerwehr Scharrel | Blaulicht-Party

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.