• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Feuerwehr doppelt gefordert

09.03.2018

Sedelsberg /Scharrel Zwei kurz aufeinander folgende Einsätze hat am Sonntag, 4. März, die Feuerwehr Scharrel gemeistert. Sie wurde gegen 14.50 Uhr zur Fliederstraße nach Sedelsberg gerufen. Ein Keller war mit rund 38 Kubikmetern Wasser vollgelaufen, sofort wurde der Keller stromlos geschaltet. Eine geplatzte Wasseruhr war der Auslöser. Mit drei Pumpen wurde das Wasser abgesaugt.

Während des Einsatzes wurden die Wehren aus Scharrel und Ramsloh zu einem weiteren Wasserrohrbruch in die Kaplan-Meyer-Straße in Sedelsberg gerufen. In der Fliederstraße verblieben zwei Fahrzeuge der Scharreler Wehr. Während die Feuerwehrmänner aus Scharrel am neuen Einsatzort eintrafen, konnte die Feuerwehr Ramsloh den Einsatz abbrechen. Da kein Eigentümer vor Ort war, musste das Schloss an der Eingangstür gezogen werden. Sofort wurde das Gebäude stromlos geschaltet und die Wasserzufuhr an der Wasseruhr unterbrochen. Nach dem Einsatz wurde ein neues Schloss in die Eingangstür eingesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.