• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Status von Straßen im Fokus

14.06.2013

Cloppenburg Der vierspurige Ausbau der E 233 geht mit allerlei Umstufungen von Bundes-, Kreis- und Gemeindestraßen einher. Bedeutet: Einige Straßen bekommen einen neuen Status. Das gab die Kreisverwaltung während der Sitzung des Kreis-Verkehrsausschusses bekannt.

Etliche Teilabschnitte der alten Bundesstraße werden zu Gemeindestraßen abgestuft, einige Gemeindestraßen zu Landesstraßen erhoben. Betroffen sind Trassen in Löningen, Lastrup, Molbergen, Cloppenburg, Cappeln und Emstek. Mit den betroffenen Kommunen wurden bereits Vereinbarungen getroffen, so die Kreisverwaltung. Entscheidungen über drei Abstufungen stehen indes noch aus.

So gilt es, in naher Zukunft zu entscheiden, ob nach Fertigstellung des Ausbaus der E 233 die L 836 (Cloppenburger Straße) von der Einmündung der Straße „Zum Gewerbegebiet“ bis zur Anschlussstelle „Molberger Straße“ zur Kreisstraße abgestuft werden soll. Eine solche Überlegung betrifft auch die L 842 vom Kreisverkehr in Cappeln bis zur Einmündung der L 842 und die L 836 (Alte Bundesstraße) von der Einmündung der L 842 (Cappelner Straße) bis zur Anschlussstelle „Emstek-West“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.