• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Polizei: 42-Jährige bei Unfall schwer verletzt

10.01.2019

Südkreis Vier Pkw mit insgesamt acht Personen sind am Dienstag gegen 16.45 Uhr an einem Verkehrsunfall auf der Menslager Straße in Löningen beteiligt gewesen. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin aus Löningen wollte mit ihrer neunjährigen Tochter von der Menslager Straße kommend nach links in den Postdamm abbiegen. Hierbei übersah sie den ihr entgegenkommenden Pkw, in dem zwei 18 und 25 Jahre alte Männer aus Menslage saßen.

Beide Pkw wurden jeweils gegen ein unbeteiligtes Fahrzeug geschleudert. In diesen beiden Fahrzeugen saßen zum einen drei Männer im Alter zwischen 24 und 40 Jahren und zum anderen ein 23 Jahre alter Mann. Die 42-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Die weiteren Beteiligten wurden leicht verletzt.

Die 42-jährige Frau wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr Löningen aus ihrem Pkw geborgen und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Alle vier Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 24 500 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mauer beschädigt

 Ein unbekannter Autofahrer beschädigte am Dienstag zwischen 4.30 und 13 Uhr vermutlich beim Rangieren eine Grundstücksmauer an der Straße Hohes Ufer in Löningen. Er flüchtete, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Löningen (Telefon   0 54 32/ 95 00) entgegen.

Werkzeug gestohlen

 Ebenfalls noch nicht identifizierte Diebe stahlen zwischen Dienstag, 16.30 Uhr, und Mittwoch, 7.15 Uhr, diverse Werkzeuge aus einem Firmentransporter. Das Fahrzeug stand an der Straße „Platerei“ in Molbergen. Hinweise nimmt die Polizei Molbergen (Telefon  0 44 75/ 15 65) entgegen.

 Einen Transporter, der an der Straße „Am Vask“ in Lindern stand, versuchten Diebe zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 5.45 Uhr, vergeblich aufzubrechen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Ein an der Fehnstraße in Lindern geparkter Transporter wurde von unbekannten Tätern zwischen 16.30 und 7.45 Uhr jedoch erfolgreich aufgebrochen. Hier erlangten sie diverse Werkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei Lindern (Telefon 0 59 57/ 311) entgegen.

Schaden an Autotür

 Vermutlich beim Ein- oder Aussteigen beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Dienstag gegen 12.30 Uhr einen VW Polo an der Tür. Der Wagen stand auf einem Supermarktparkplatz an der Ladestraße in Lastrup. Er flüchtete, ohne sich um den Schaden in Höhe von 700 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lastrup (Telefon 0 44 72/ 84 29) entgegen.


Mehr Infos unter   www.polizei-cloppenburg.de 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Neele Körner Redakteurin / Kanalmanagement
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2462
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.