• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Tagung und Wiedersehen

02.11.2018

Zur Klausurtagung des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg trafen sich jetzt alle Orts- und Gemeindebrandmeister und Kreisbereitschaftsführer im Feuerwehrhaus in Ramsloh. Gegen 9 Uhr begrüßte Kreisbrandmeister Arno Rauer alle Anwesenden und ging kurz auf den Ablaufplan der Klausurtagung ein. Nach dem Frühstück ging es mit dem Thema Terror und Amoklagen weiter. Polizeihauptkommisar Jörg Bokelmann (Leiter Einsatzmanagement) hielt dazu einen Vortrag. Hierbei ging es um Einsatzabläufe: Was passiert bei einem Notruf, welche Entscheidungskriterien werden angewandt, das Phasenmodell eines Einsatzablaufs wurde erklärt.

Zum Schluss des Themas Terror und Amoklauf wurde eine kleine Diskussionsrunde anberaumt. Hier kamen noch einige Fragen von den Orts- und Gemeindebrandmeistern auf, die Bokelmann prompt beantwortete. Kreisbrandmeister Arno Rauer bedankte sich bei Polizeihauptkommisar Jörg Bokelmann für den Vortrag und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit Nico Sparkuhl, Sprecher des AK Leistungswettbewerbe des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes. Folgendes Thema wurde hier angesprochen: Neue Leistungswettbewerbe im Landesfeuerwehrverband. Er erklärte, dass je nach Ebene des Leistungsvergleichs unterschiedliche Module zu absolvieren sind: bis Kreisebene drei Module, auf Regionalebene vier Module und auf Landesebene fünf Module. Nico Sparkuhl erklärte die unterschiedlichen Module. Nach dem theoretischen Teil der neuen Übung stellte die Wettkampfgruppe der Feuerwehr Ramsloh den praktischen Teil der Übung vor. Hiernach bedankte sich Arno Rauer bei den Kameraden aus Ramsloh.

Gegen 15 Uhr ging es dann mit der Dienstbesprechung der Orts- und Gemeindebrandmeister im Feuerwehrhaus Ramsloh weiter. Zum Abschluss der Klausurtagung wurde ein Abendessen gereicht. In gemütlicher Atmosphäre konnten die Feuerwehrleute noch einige Stunden fachsimpeln.

Der Abschlussjahrgang 1980 des Schulzentrums Saterland traf sich jetzt an altbewährter Stelle zum Klassentreffen. Die Klasse 10 R 1 hatte sich das letzte Mal vor 22 Jahren getroffen. Organisiert wurde das jüngste Treffen von Maria Helmers, Maria Eilers und Gabi Memering.

Nach dem Treffen im Schulzentrum führte Lehrerin Frau Kruse die ehemaligen Schüler durch das Schulvivarium. Anschließend fand bis in die Morgenstunden ein gemütliches Beisammensein im Saterländer Hof statt. Am Treffen selbst nahmen 17 von 21 eingeladenen Klassenkameraden statt. Das nächstes Treffen soll schon in zwei Jahren sein

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.