• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Vaske neuer Gemeindebrandmeister

20.02.2014

Emstek Ganz im Zeichen von Wechsel und Neuanfang stand die Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Emstek. Reinhard Vaske wurde einstimmig zum neuen Gemeindebrandmeister gewählt. Frank Jansen erhielt bei seiner Wahl zum stellvertretenden Gemeindebrandmeister ebenfalls alle Stimmen seiner Kameraden. Beide müssen vom Rat der Gemeinde am 19. März noch in ihren Ämtern bestätigt werden. „Eine reine Formsache“, wie Bürgermeister Michael Fischer anmerkte.

Zum letzten Mal leitete Gemeindebrandmeister Konrad Böske die Generalversammlung „seiner“ Freiwilligen Feuerwehr Emstek. In seiner sehr persönlichen Abschiedsrede ging er zunächst auf die Vielzahl und Vielfältigkeit der Einsätze und Aufgaben der Feuerwehr ein. Jährlich würden bei bundesweit rund 555 000 Brandeinsätzen, 990 000 Technischen Hilfeleistungen und 1,85 Millionen Rettungseinsätzen von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren Hilfe geleistet. Beachtlich sei, dass zwei Drittel aller Einsätze im Bereich Brand und Technische Hilfeleistung von Freiwilligen Feuerwehr geleistet würden. „Wir, liebe Feuerwehrkameraden, erfüllen diese Aufgaben jeden Tag und stehen für die Ereignisse zu fast jeder Zeit bereit, ohne dafür einen geldlichen Lohn erhalten zu wollen.“

Bestrebungen Rechnungen für die Rettung von Mensch und Tier sowie für den Schutz von Hab und Gut zu stellen, erteilte er eine klare Absage. Die Kosten für eine bezahlte Feuerwehr könnten niemals von einer Einsatzabrechnung getragen werden.

Auf ein Rekordhoch sind die Einsatzzahlen bei der Feuerwehr Emstek 2013 geklettert. 54 Brandeinsätze und 63 Hilfeleistungen standen zu Buche. Hierfür wurden 3043 Stunden aufgewendet. Die 54 Brandeinsätze unterteilten sich in 25 Fehlalarme, sieben Entstehungs-, elf Klein-, sechs Mittel- und fünf Großbrände.

Die 63 Hilfeleistungen unterteilten sich in neun Verkehrsunfälle, 32 Sturm, drei Wasser-, sechs Gefahrgut- und 13 sonstige Einsätze. Acht Kameraden hatten sich im Sommer mit 664 Einsatzstunden an der Bekämpfung des Elbehochwassers beteiligt.

Trotz des Rückgangs der Verkehrsunfallzahlen von 17 auf neun seien leider vier Tote und 21 Verletzte zu beklagen gewesen, so Rainer Deeken abschließend.

Als besonderen Dank für seine 25-jährige Tätigkeit als Atemschutzgerätewart erhielt Clemens Themann aus den Händen von Gemeindebrandmeister Konrad Böske einen Wurstkorb als Dankeschön. Schulklassenbetreuer Uwe Zimmermann berichtete, dass 2013 insgesamt 138 Grundschulkinder das Feuerwehrhaus besucht haben.

Befördert wurden Matthias Walder, Philipp Wegmann (Feuerwehrmann), Willi Moor (Oberfeuerwehrmann), Simon Vorwerk, Sebastian Werner (Hauptfeuerwehrmann), Markus Lampe (1. Hauptfeuerwehrmann), Tobias Themann (Löschmeister), Christoph Rump (Oberlöschmeister), Reinhard Vaske (Brandmeister) und Marcus Wagner (Oberlöschmeister).

Zum Abschluss der Versammlung dankte der neue Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske seinem Vorgänger Konrad Böske und dem bisherigen Stellvertreter Uwe Zimmermann für die geleistete Arbeit. Als kleines Dankeschön erhielten beide eine Armbanduhr mit dem Wappen der Feuerwehr Emstek und den eingravierten Jahreszahlen ihrer Amtszeit.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.