• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Vom Helfer zum Rettungssanitäter

31.12.2011

GARREL In einem 160 Stunden dauernden Lehrgang haben jetzt vier junge ehrenamtliche Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes aus Garrel die Grundausbildung im Rettungsdienst absolviert. Die Schulung lief über sieben Wochenenden und eine achttägigen Blockwoche. Jetzt sind Hannah Hinrichs, Yvonne Mildenberger, Anna Wagner und Sebastian Schröder für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz des DRK gewappnet.

Inhalte des Lehrgangs waren neben Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers Krankheitsbilder und Verletzungsmuster sowie rechtliche Fragen und Einsatztaktik im Rettungsdienst. Um ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter zu beenden, folgen noch 160 Stunden Praktikum im Bereich der Intensivstation, Anästhesie und im Rettungsdienst. Am Ende steht der 40-stündige Abschlusslehrgang mit der staatlichen Prüfung zum Rettungssanitäter.

„Besonders für ehrenamtliche Helfer und Helferinnen ist es schwierig, diese Ausbildung zu absolvieren. Insgesamt drei Jahre stehen den Helfern dafür zur Verfügung. Gerade für die Blockwochen und Praktika nehmen die Helfer oft Urlaub“, so Bereitschaftsleiter Christian Lanfermann.

Aber Ausbildung ist wichtig. Ehrenamtliche Helfer des DRK sind ständig im Einsatz und müssen wichtige Entscheidungen treffen. Im Sanitätsdienst bei Veranstaltungen und im Katastrophenschutz, aber auch im ehrenamtlichen Rettungsdienst und im First-Responder-Einsatz.

Auch als Helfer vor Ort sind die Rotkreuzler in Garrel im Einsatz. Alles freiwillig und unentgeltlich. Da es oft bei akuten Erkrankungen und Verletzungen darum geht, weitere Komplikationen zu vermeiden oder gar lebensbedrohliche Situationen zu meistern, ist auch im Ehrenamt eine hohe Qualifikation der Helfer notwendig. Beim Roten Kreuz in Garrel wird die Ausbildung großgeschrieben. In den vergangenen Jahren haben sich immer wieder Helfer vom Sanitäter zum Rettungssanitäter ausgebildet. Sogar die volle rettungsdienstliche Berufsausbildung zum Rettungsassistenten haben auch einige Helfer absolviert. Somit ist das DRK Garrel gut aufgestellt, um im Notfall schnell helfen. Wer sich beim Roten Kreuz in Garrel engagieren möchte, kann sich im Internet näher informieren.

 @   http://www.garrel.drk.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.