• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Bilanz: Wehr rückt zu 37 Einsätzen aus

23.03.2015

Altenoythe „Im vergangenen Jahr gab es viel zu tun. Wir haben in den verschiedensten Notsituationen geholfen“, sagte Ortsbrandmeister Jens Feye auf der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenoythe im Spritzenhaus. Sein besonderer Gruß galt Friesoythes stellvertretendem Bürgermeister Karl Schwienhorst, Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns, Stadtbrandmeister Ludger Lammers und Amtsleiter Walter Beckmann.

In seinem Jahresbericht verwies Feye auf 37 Alarmierungen mit insgesamt 1145 Einsatzstunden. 20 Mal wurde zu Brandeinsätzen gerufen und 17 Mal zu Hilfeleistungen. Hierzu gehörten unter anderem neun Wasser- und Sturmeinsätze, vier Verkehrsunfälle, zwei Personensuchen und ein Tierhilfeeinsatz. In den Monaten Mai bis Juli wurden 45 Prozent aller Einsätze gefahren.

41 aktive Mitglieder

Die 23 Dienst- und Ausbildungsabende schlugen mit 1980 Stunden zu Buche. Zudem wurden auf Veranstaltungen, Gerätewartdiensten, Sonderdiensten und Lehrgängen 4892 Stunden absolviert. Insgesamt waren die Feuerwehrleute 8017 Stunden aktiv.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Feuerwehr zählt 41 aktive Mitglieder, davon sind fünf weiblich. In diesem Jahr will sich die Wehr noch stärker in die Digitalfunktechnik einarbeiten. Zudem würden zurzeit drei Kräfte in der Nutzung von Drohnen ausgebildet, damit das Gerät bei Personensuchen eingesetzt werden könne, erklärte Feye. Für 2016 kündigte er die Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages an.

Feye dankte allen Kameraden und insbesondere dem Ortskommando für die mit großem Engagement geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Gruppenführer Gerd Schulte informierte über Weiterbildungslehrgänge auf Landes- und Kreisebene sowie an Dienstabenden. An den Schulungen beteiligten sich insgesamt 46 Kameraden.

Für die Jugendfeuerwehr berichtete Andreas Niemeyer, dass 16 Jugendliche in der Ausbildung seien, die insgesamt 1763 Ausbildungsstunden ableisteten. Als gelungene Jugendarbeit wertete er die Übernahme der beiden Jugendfeuerwehrmänner Lukas Kramer und Felix Meyer in die aktive Wehr. Die Beteiligung der Jugendlichen liege bei fast 100 Prozent und sei kaum zu toppen, lobte Niemeyer das Engagement.

Ehre für Gregor Möller

Auch Auszeichnungen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung der Versammlung. Gregor Möller wurde nach 40 Dienstjahren aus Gesundheitsgründen von Friesoythes stellvertretenden Bürgermeister Schwienhorst aus dem aktiven Dienst verabschiedet und für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr Altenoythe mit dem Ehrenteller der Stadt Friesoythe ausgezeichnet. Schwienhorst dankte Möller im Namen der Stadt für seinen unermüdlichen Einsatz zugunsten in Not befindlicher Menschen und lobte ihn als Vorbild. Es sei nicht selbstverständlich, seine private Zeit in den Dienst der Hilfsbereitschaft zu stellen, so Schwienhorst.

Kameraden befördert

Zum Feuerwehrmann des Jahres wurde Erwin Oltmann von Feye gekürt. Als Sicherheitsbeauftragter werde er seiner Verantwortung stets gerecht. Bei allen Arbeitseinsätzen sei er dabei und dank seiner kameradschaftlichen und fürsorglichen Art sei er bei allen Kameraden sehr beliebt, lobte Feye bei der Überreichung der St. Florianplastik.

Durch den Ortsbrandmeister zum Feuerwehrmann befördert wurden Tobias Olliges, Martin Sprock, Tobias Tameling, Holger Brünemeyer und Andre Dellwisch. Merle Themann wurde zur Feuerwehrfrau befördert. Oberfeuerwehrfrau darf sich Jana Burrichter nennen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.