• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Feuerwehr Altenoythe: Wenn der Schafbock im Baum klemmt

22.03.2016

Altenoythe „Im vergangenen Jahr haben wir wieder in vielen Notsituationen geholfen“, betonte Ortsbrandmeister Jens Feye auf der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenoythe im Spritzenhaus am Rosenweg. In seinem Jahresbericht verwies Feye bei 37 Alarmierungen auf insgesamt 1294,5 Einsatzstunden. Elf Mal wurde zu Brandeinsätzen gerufen und 26 Mal zu Hilfeleistungen, hierzu gehörten unter anderem Wasser- und Sturmeinsätze, Verkehrsunfälle, eine Personensuche, ein Öleinsatz und Tierhilfeeinsätze. Auch einen Verkehrsunfall mit gleich sechs Schwerverletzten galt es, zu bewältigen.

Die Truppe zählt 41 aktive Mitglieder, davon sind sechs weiblich. Das Durchschnittsalter beträgt 31,6 Jahre. Die alarmierungsstärksten Monate waren März und Juli mit je sieben Einsätzen. Mit je acht Einsätzen waren der Dienstag und Sonnabend die am häufigsten belasteten Wochentage, hatte Feye akribisch aufgelistet.

Als etwas ungewöhnlich und erstmalig bezeichnete Feye die Einsätze, die unter den Stichworten „Schafbock im Baum eingeklemmt“ und „Kind im Kratzbaum eingeklemmt“ geleistet wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am arbeitsreichsten Tag war die Mannschaft des Löschfahrzeuges 17,5 Stunden nonstop im Einsatz. Morgens startete das Team um 3.30 Uhr zu einer Großübung nach Bremen, auf der Rückfahrt erhielt man die Order zu einem Großbrand in Lastrup zu fahren, um 21 Uhr war man wieder in Altenoythe. Zwischenzeitlich hatten die Kameraden, die nicht in Bremen waren, an diesem Tag einen weiteren Großbrand gelöscht, schildert Feye die großartige Einsatzleistung seiner Männer.

Die 23 Dienst- und Ausbildungsabende schlugen mit 1793 Stunden zu Buche und zudem wurden auf Veranstaltungen, Gerätewartdiensten, Sonderdiensten und Lehrgängen 3506 Stunden absolviert. Insgesamt waren die Feuerwehrleute 6593 Stunden aktiv. Im Einsatz war man auch bei diversen Veranstaltungen wie beim Osterfeuer, Schützenfestumzug, Bauernmarkt, bei Martinsumzügen, beim Caritas-Basar und Volkstrauertag sowie beim Kreisfeuerwehrtag in Ramsloh.

Für den 30. und 31. Juli kündigte Feye den Kreisfeuerwehrtag in Altenoythe an. Zum Abschluss dankte er den Vertretern der Stadt für die gute Zusammenarbeit sowie allen Kameraden für die mit großem Engagement geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Gruppenführer Gerd Schulte informierte über 32 Weiterbildungslehrgänge. Für die Jugendfeuerwehr betonte Markus Kalder, dass acht Mädchen und zehn Jungen in der Ausbildung seien und insgesamt 3034 Ausbildungsstunden ableisteten. Jan Meyer, Andreas Wateramp, Ingo Buschermöhle, Svenja Cloppenburg, Maik Meyer und Finn Pundt wurden in die aktive Wehr aufgenommen.

Bei den Wahlen gab es nur einstimmige Ergebnisse. Ortsbrandmeister: Jens Feye; Stellvertretender Ortsbrandmeister: Helmut Hodes; Gruppenführer: Gerhard Schulte und Tim Norrenbrock; Schriftführer: Hergen Oltmanns; Gerätewart: Marc Fenners; Atemschutzgerätewart: Andre Dellwisch; Sicherheitsbeauftragter: Erwin Oltmann; Jugendwarte: Markus Kalder und Andreas Niemeyer; Führer der taktischen Einheit: Tobias Vorwold und Tobias Tameling.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.