• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

VERSAMMLUNG: Willenborg Ortsbrandmeister

31.01.2008

ELSTEN Die Freiwillige Feuerwehr Elsten hat Josef Willenborg einstimmig zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Der bisherige Schriftführer soll die Nachfolge von Otto Kuper antreten, der die Elstener Wehr 24 Jahre lang mit großem Engagement leitete und diesen Posten nach Erreichung der Altersgrenze am 31. Juli abgibt.

Während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus würdigten Kreisbrandmeister Hubert Thoben und Gemeindebrandmeister Wolfgang Grötzschel die Verdienste von Otto Kuper, dessen ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit als vorbildlich und richtungweisend für kommende Generationen bezeichnet wurde. Die Wahl des neuen Ortsbrandmeisters für die Dauer von sechs Jahren und die Ernennung zum Ehrenbeamten bedarf jetzt noch der Bestätigung durch den Kreisbrandmeister und durch den Rat der Gemeinde Cappeln.

Den frei gewordenen Posten als Schriftwart übernimmt Klaus Ellmann. Zum Gerätewart wurde Alfons Gerken gewählt, Berthold Thölking fungiert als Zeugwart und Ludger Meyer bleibt Sicherheitsbeauftragter.

Kuper blickte auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. So musste man nicht nur zur Bekämpfung von Bränden im Bereich des Kirchspiels ausrücken und zahlreiche Hilfeleistungen verschiedener Art verrichten, sondern auch an Löscheinsätzen bei Großbränden in Gehlenberg und Ramsloh teilnehmen. Ferner wurde eine Radtour der Dorfgemeinschaft Elsten-Warnstedt sowie der St. Martins-Umzug in Sevelten verkehrstechnisch abgesichert. Auch nahm man an Atemschutzübungen bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Cloppenburg teil und war bei weiteren Übungen auf Kreis- und Bezirksebene vertreten. Beim Kreisfeuerwehrtag in Löningen belegte die Elstener Wehr in der Klasse TS 8 den 1. Platz.

Über viele Aktivitäten berichtete auch die Jugendfeuerwehr. Die gegenwärtig 14 Mitglieder absolvierten zahlreiche Ausbildungsstunden und nahmen am Pfingstzeltlager auf Kreisebene in Lastrup sowie am Zeltlager des Oldenburger Feuerlöschverbandes in Delmenhorst teil. Beim Kreisfeuerwehrfest in Löningen belegte der Feuerwehr-Nachwuchs den 1. Platz. Ferner wurde bei einem Ausflug zum Heidepark in Soltau die Kameradschaft gepflegt.

Den Dank der Bevölkerung an die Wehrleute stattete der stellvertretende Bürgermeister Josef Moormann ab. Die Gemeinde Cappeln wisse um den Stellenwert der Wehr im Dienste der Bevölkerung und schätze deren ehrenamtliche Arbeit hoch ein. Gemeindebrandmeister Wolfgang Grötzschel lobte die gute Zusammenarbeit der drei Wehren der Gemeinde Cappeln und deren ausgezeichnete Funktionsfähigkeit.

Nicht ohne Stolz erinnerte Kreisbrandmeister Hubert Thoben an die beschlossene Rückführung der Feuerwehrkompetenzen nach Oldenburg. Bei der hart erkämpften Realisierung dieser Maßnahme sei die flankierende Unterstützung der Gemeinden und des Landkreises Cloppenburg von großer Bedeutung gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.