• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Zahl der Feuerwehr-Einsätze hat leicht zugenommen

15.03.2010

CLOPPENBURG – Zu 41 Bränden und 49 Hilfeleistungen ist die Freiwillige Feuerwehr Cloppenburg 2009 gerufen worden. Hinzu kamen 39 Einsätze bei Brandmeldeanlagen, die sich als Fehlalarme herausstellten. Diese Zahlen nannte Schriftführer Heinz Josef Meinders während der Generalversammlung am Sonnabend im Foyer der Stadthalle. Zusammen mit den Stunden für Ausbildung und Dienstabende kommt die Feuerwehr auf 10 520 Stunden.

Stadtbrandmeister Horst Lades besonderer Gruß galt den Ehrenmitgliedern Hans Jürgen Thurau und Ehrenbürger Joseph Voet. „Mit fast 130 Alarmierungen hat sich das Einsatzaufkommen leider leicht erhöht“, sagte Lade, der über die Neuanschaffung eines universell einsetzbaren Hilfeleistungslöschfahrzeug berichtete. Mit der Auslieferung wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet. „Nur wenn auch die Mittel bereitgestellt werden, können wir unserem Job und unserer Verpflichtung zum Schutz der Bürger nachkommen.“

Die Aus- und Weiterbildung spielte auch 2009 für die Feuerwehr eine wichtige Rolle. Insgesamt absolvierten die Kameraden 16 Lehrgänge.

Die Feuerwehr Cloppenburg hat 86 aktive Mitglieder, und 16 Mitglieder in der Altersabteilung. Höhepunkt des Jahres 2009 war das 40-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr. Mit einem Tag der offenen Tür wurde das Jubiläum gefeiert, und insgesamt wurden in der Jugendfeuerwehr 6391 Stunden geleistet, so Jugendwart Ansgar Ostendorf -Witte. Die Bezirks- und Kreiswettbewerbe sowie der Kreisfeuerwehrtag seien überaus erfolgreich verlaufen. Zur Jugendfeuerwehr gehören 21 Jungen und ein Mädchen

Für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen erhielt Theo Hinrichs die Niedersächsische Ehrennadel. Markus Hedemann und Frank Brümmer konnten auf eine 25-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Auch sie erhielten von Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese die Auszeichnung.

Zum Feuerwehrmann beförderte Lade Julian Osterkamp und Hendrik Vorwerk. Oberfeuerwehrmänner wurden Philipp Henke, Hartwig Imsieke, Patrick Moormann und Oliver Schwarte. Magnus Neekamp und Stefan Abshof sind neue Hauptfeuerwehrmänner. Kreisbrandmeister Hubert Thoben beförderte auf Landkreisebene Hubert Schröer zum Löschmeister. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Uli Lade wurde zum Brandmeister befördert.

Wiese dankte im Namen von Rat, Verwaltung und Bürgern für den selbstlosen und ehrenamtlichen Dienst der Feuerwehr. Im Namen von THW, DRK und Polizei sprach Polizeidirektor Günter Schell: „Ohne Feuerwehr wäre diese Gegend wesentlich ärmer.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.