• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Vordenker Der Partei
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot

NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Zu 96 Einsätzen ausgerückt

02.04.2014

Friesoythe Die Freiwillige Feuerwehr Friesoythe ist 2013 insgesamt zu 96 Einsätzen gerufen worden, darunter waren etliche Sturmschäden – 15 Einsätze allein bei dem Sturm „Christian“ – 49 Brandeinsätze und fünf Verkehrsunfälle.

Ortsbrandmeister Matthias Schmidt und Stadtbrandmeister Ludger Lammers bedankten sich auf der Mitgliederversammlung bei den Blauröcken für die geleisteten Einsatz- und Ausbildungsdienste sowie bei deren Familien und Firmen, die uneigennützig viele Feuerwehrleute bei den Einsätzen freistellen.

Die Ausbilder der Jugendfeuerwehr Friesoythe unterwiesen an insgesamt 643 Stunden die Mitglieder in der Feuerwehrtechnik und Einsatztaktik. Jugendfeuerwehrwart Martin Thunert bedankte sich bei den Kameraden vor allem für die große Unterstützung bei der Durchführung des mit über 400 Teilnehmern besuchten Kreiszeltlager, das in Friesoythe stattfand.

Ortsbrandmeister Schmidt beförderte Bernd Block zum Feuerwehrmann, Daniel Bagdonat, Andre Norenbrock vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann und Carsten Büter vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann.

Stadtbrandmeister Ludger Lammers beförderte Heinz Jansen-Olliges, Holger Knelangen und Martin Thunert vom Löschmeister zum Oberlöschmeister, Thomas Kühling vom Oberlöschmeister zum Hauptlöschmeister und Daniel Glöckner vom Hauptlöschmeister zum Brandmeister.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Arno Rauer beförderte Josef Pahlke für die Funktion eines Kreisausbilders vom Löschmeister zum Oberlöschmeister.

Jan Plaggenborg wurde von der Mitgliederversammlung erneut zum Schriftführer gewählt. Arno Rauer überbrachte Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes und kündigte die Anschaffung von drei neuen Drehleitern im Landkreis für die nächsten fünf Jahre an. Außerdem erhalten einige Feuerwehren des Landkreises den Status einer Schwerpunktfeuerwehr, was unter anderem zu erhöhten Lehrgangsteilnahmen an den Feuerwehrakademien führen wird.

Rauer betonte die Einsatzbereitschaft beim Elbehochwasser. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cloppenburg unterstützte die insgesamt 12 000 Hilfskräfte mit 160 Personen für mehrere Tage.

Bürgermeister Johann Wimberg bedankte sich für die vorbildliche Zusammenarbeit, auch im Hinblick auf die vergangenen 16 Jahre seiner Amtszeit, die im Oktober enden wird. Wimberg zeigte sich sichtlich erfreut über die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrmitglieder und würdigte die Unterstützung der Familien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.