• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Zwei Laster krachen zusammen – Ein Fahrer schwer verletzt

10.03.2017

Bakum Am Donnerstagmittag hat sich in Bakum (Landkreis Vechta) an der Ecke Vechtaer Straße/Harmer Straße ein schwerer Unfall mit zwei Lastwagen ereignet. Dabei wurde ein Fahrer schwer verletzt.

Ein Kühllaster kam aus Essen und wollte nach rechts in die Harmer Straße abbiegen. Von links kam ein Sandtransporter, der vom Kühllaster voll getroffen wurde. Unklar ist, ob der der Fahrer des Kühllasters dabei eine rote Ampel übersehen hat.

Der 36 Jahre alte Fahrer des Kühllasters wurde dabei in seiner Kabine eingeklemmt und musste mühsam in einer knapp halbstündigen Prozedur von den zahlreichen Rettungskräften freigeschnitten werden. Der Mann kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 46-jährige Fahrer des Sandtransporters erlitt einen Schock, blieb aber von weiteren größeren Verletzungen verschont.

Wegen der Bergungsarbeiten wurde die Vechtaer Straße für einige Stunden zum Teil gesperrt. Die Polizei richtete eine Umleitung über Bakum ein. Der Verkehr staute sich danach – auch auf der Autobahn 1, die dort an der Stelle eine Auf- und Abfahrt hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.