• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

SKC hält weiterhin Anschluss

27.12.2018

Cloppenburg /Delmenhorst Im Spitzenspiel der Bohle-Verbandsoberliga unterlag der SKC Cloppenburg der Bundesligareserve der Rivalen Hannover zwar mit 5255:5265 und verpasste die Tabellenführung, behauptete sich aber in der Spitzengruppe.

Im Startblock spielten Carsten Ihnken (892 Holz) und Andreas Mayhaus (869) einen Vorsprung von 26 Holz heraus, von dem Markus Dalinghaus (878) und Christoph Heselmeyer (857) aber 20 Holz abgeben mussten. Im Schlussblock erreichte Raphael Heselmeyer (893) zwar Bestleistung, doch fand Günter Rolwers (866) nicht den richtigen Lauf, so dass die Rivalen Hannover dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Endabrechnung mit zehn Holz die Oberhand behielten.

Gegen den KC Springe ließ das SKC-Sextett nichts anbrennen. Im Startblock legten Carsten Ihnken (874) und Andreas Mayhaus (873) zunächst sieben Holz vor. Markus Dalinghaus (886) mit Bestleistung und Karin Konofol (859) hielten den Gegner auf 30 Holz Abstand. Der Schlussblock mit Raphael Heselmeyer (885) und Günter Rolwers (866) holte die restlichen Hölzer zum klaren 5243:5181-Sieg.

In Topform präsentierte sich SKV Bösel. Gegen KC Springe waren Markus Lüken (877) und Holger Tapken (875) um 16 Holz besser, die Jörg Thoben (869) und Holger Albers (835) auf 24 Holz ausbauten. Im Schlussblock waren dann Frank Meyer (892) und Markus Oltmann (864) cool genug, den Gegner beim 5212:5195-Erfolg auf Distanz zu halten.

Ein Herzschlagfinale gab es beim 5260:5259-Sieg über die Rivalen Hannover II. Markus Lüken (887) und Holger Tapken (875) brachten die Böseler mit elf Holz in Führung. Der Mittelblock mit Holger Tapken (867) und Jörg Thoben (857) zeigte einige Schwächen, so dass Hannover mit 24 Holz das Spiel übernahmen. Frank Meyer (886) und Markus Oltmann (883) aber kämpften sich Holz um Holz heran, der Gegner zeigte Nerven. Erst im letzten Wurf fiel die Entscheidung für Bösel.

Nach dem dritten Doppelspieltag liegt der SKC Cloppenburg mit 12:6-Punkten hinter KSG Lüneburg (15:3) und SG Oldenburg (14:4) auf Platz drei. Der SKV Bösel verbesserte sich mit 9:9-Punkten auf Rang sieben.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.