• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

Aufsteiger SV Molbergen will zurück auf Siegerstraße

13.09.2019

Cloppenburg Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Emstekerfeld empfangen an diesem Sonntag, 15 Uhr, den Tabellenvierten SW Osterfeine. Unterdessen steht für BW Ramsloh ein Auswärtsspiel an. Die Ramsloher gastieren beim Schlusslicht BW Lüsche. Gespielt wird auch am Sonntag um 15 Uhr. Zeitgleich ist der SV Molbergen bei der Reserve des VfL Oythe im Einsatz.

VfL Oythe II - SV Molbergen. Die Molberger sind in der jüngeren Vergangenheit zwar ein wenig von der Siegerstraße abgekommen, aber für ihre Trainer Julian Lammers und Leo Baal ist dies kein Grund zur Panik. „Die Jungs zeigen die richtige Einstellung und geben Vollgas“, sagt Lammers. Allerdings müssen er und sein Trainerkollege auf Kenneth Weinert (Rotsperre), Elias Langliz, Konrad Höfling (beide im Urlaub) sowie den beruflich verhinderten Dennis Gildenstern verzichten. Darüber hinaus steht der Einsatz von Leo Baal, Andreas Lampe und Thorsten Bäcker auf der Kippe. „Die Drei sind nämlich angeschlagen“, berichtet Lammers.

Beim SVM wird allerdings nun kein Trübsal geblasen. „Die Jungs, die uns noch zur Verfügung stehen, haben eine ungemein gute Qualität“, sagt Lammers. Es ist wichtig, dass man die erste Viertelstunde nach der Halbzeitpause nicht verschlafe, sondern hochkonzentriert bei der Sache sei.

BW Lüsche - BW Ramsloh. Nach der 1:2-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den FC Lastrup steht den Ramslohern ein Spiel der Kategorie „Knackpunkt“ bevor. Dies sieht auch ihr Trainer Christian van Hoorn so: „Danach werden wir wissen, wo für uns die Reise als Mannschaft hingeht.“

Auch am Sonntag muss van Hoorn sein Team wieder umbauen. Es gilt unter anderem, Sezer Yenipinar zu ersetzen, der eine Rotsperre absitzt. Tobias Böhmann ist dagegen wieder an Bord. Aus der zweiten Mannschaft werden wohl keine Akteure die Reise nach Lüsche mitmachen können. „Unsere Zweite spielt am Sonntag zeitgleich“, so van Hoorn. Die Lüscher müssen unterdessen auch langsam in die Hufe kommen. Sie haben bisher noch keinen Zähler erbeuten können und blieben dabei sogar ohne Torerfolg. Trotz dieser mauen Bilanz sollten die Ramsloher auf keinen Fall den Fehler begehen, ihren Gegner zu unterschätzen.

TuS Emstekerfeld - SW Osterfeine. Die Zuschauer dürfen sich auf ein attraktives Spiel freuen. „Ich glaube, dass wird ein flottes Ding“, sagt Emstekerfelds Trainer Volker Kliefoth. Er hat eine hohe Meinung von den Osterfeinern, zumal die sich im Sommer gut verstärkt hätten. „Sie haben mit Mehmet Koc einen neuen Spielertrainer bekommen, der bestimmt auch coole Ideen hat, wie er spielen lassen will“, so Kliefoth.

Kliefoth und sein Trainerteam werden sich auch einiges einfallen lassen, wie sie spielen werden. Nach dem es in der vergangenen Woche gelungen ist, dank eines 2:2 gegen den SV Molbergen den Negativtrend zu stoppen, soll auch gegen SW Osterfeine gepunktet werden. „Wir werden uns ganz bestimmt nicht hinten eingraben“, setzt Kliefoth am Sonntag eher auf eine mutige Spielweise.

Mit Stefan Backhaus wird dem TuS Emstekerfeld allerdings ein wichtiger Offensivspieler fehlen. „Stefan ist beruflich verhindert“, erzählt Kliefoth. Im Defensivbereich kann unterdessen Daniel Schrand nicht mitwirken. Er hatte in der Schlussphase des Spiels gegen den SV Molbergen die Ampelkarte gesehen. Somit fällt er gesperrt aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.