• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

BVC kassiert zweite Niederlage in Folge

03.09.2018

Cloppenburg In der Fußball-Oberliga hat der BV Cloppenburg am Wochenende seine zweite Niederlage in Folge kassiert. Die Cloppenburger verloren daheim vor 232 Zuschauern gegen den HSC Hannover 1:2 (0:0). Von den Hannoveranern, die bis zu ihrem Gastspiel in Cloppenburg starke sieben Punkte geholt hatten, war im ersten Abschnitt nicht viel zu sehen gewesen.

Dies lag auch an den Cloppenburgern, die die erste Halbzeit ausgeglichen gestalteten. Bereits nach drei Minuten lag die BVC-Führung in der Luft. Benny Boungou setzte sich auf links durch, seine hohe Hereingabe landete bei Enes Muric, der Drilon Demaj bediente. Aber dessen Schuss blockte ein HSC-Akteur. Nach 31 Minuten eine dicke Chance für Hannover, aber deren Stürmer Björn Masur vergab kläglich. Dann versuchte Atilay Batbay sein Glück. Seinen Schuss parierte Diederik Bangma (39.).

In der zweiten Halbzeit waren zuerst die Hannoveraner am Drücker. Doch der BVC tauchte in der 51. Minute im HSC-Sechzehner auf. Es war eine Doppelchance von Demaj und Neldner, deren Versuche beide geblockt wurden.

Dann legten die Gäste los. Christopher Schultz hämmerte den Ball an den Cloppenburger Außenpfosten (61.), ehe sich Hannovers Steffen von Pless in den Strafraum wagte. Gleich drei BVCer nahmen die Verfolgung auf, von Pless kam zu Fall, und es gab Elfmeter. Ferhat Bikmaz schnappte sich „die Murmel“ und traf per Linksschuss zur Führung (69.). Vier Minuten später jagte Bikmaz den Ball im Arjen-Robben-Stil mit links oben rein – 0:2.

Ein Zwei-Tore-Rückstand und nur noch eine Viertelstunde zu spielen. Wie reagierte die junge BVC-Elf? Mit Mumm in den Knochen. Nach einem Freistoß von Leon Neldner klärte die HSC-Abwehr per Kopf. Der Ball landete vor den Füßen von Demaj, der trocken abzog. Sein Schuss schlug in die vom Torwart aus rechte, untere Ecke ein.

Im Anschluss kam Hektik ins Spiel. Kleinert foulte Demaj und ging dabei selbst zu Boden. Fast zeitgleich traf ihn ein abgefeuerter Schuss von Kevin Grammel. Kleinert verlor daraufhin die Nerven und schubste Grammel um. Nach Rücksprache mit seinem Schiedsrichter-Assistenten zeigte der Referee dem HSCer Kleinert und dem sichtlich verdutzten Grammel die rote Karte.

In der Folgezeit war der BVC dem Ausgleich ganz nah. Doch Hannover hatte Glück, dass die Cloppenburger den Ball kein zweites Mal über die Torlinie brachten. In der zweiten Minute der Nachspielzeit senste Hannovers Dominic Vilches-Bermudez den BVCer Jan-Philipp Plaggenborg um, und sah dafür nur den gelben Karton. Wenige Augenblicke später schickte der Referee den sichtlich aufgebrachten BVC-Trainer Olaf Blancke auf die Tribüne. „Sicherlich sind wir enttäuscht, weil wir dem Ausgleich ganz nah waren. Die Truppe hat alles gegeben. Wir müssen weiter an unserer Effizienz arbeiten“, so Blancke.

Tore: 0:1, 0:2 Bikmaz (69., Foulelfmeter, 73.), 1:2 Demaj (78.).

BV Cloppenburg: Bangma - Ostendorf (81. Ahua), Hennig, Westerveld, Plaggenborg, Lohe, Thoben, Neldner, Muric (76. Grammel), Demaj, Boungou.

Sr.: Ben-Erik Salb (Bad Gandersheim).  Am Dienstag, 4. September, 19 Uhr, gastiert der BVC zu einem Testspiel beim TuS Emstekerfeld.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.