• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

Präses thematisiert auch Missbrauchsfälle

12.03.2019

Cloppenburg Respekt ist eine Sache, die man sich erarbeiten muss. Das sagte Margret Abu-Ghazaleh, Vorsitzende der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Cloppenburg, jetzt bei der Generalversammlung im Pfarrheim St. Bernhard Emstekerfeld. Mit Respekt bewahre man den anderen Menschen vor Leiden. „Aber auch wir selbst bekommen dann Respekt zurück“, machte sie deutlich.

190 Mitglieder zählt die KAB jetzt. Sieben Neueintritte begrüßte der Cloppenburger Verein bei der Versammlung. In ihrem Impulsreferat ging Abu-Ghazaleh auf das Thema Respekt ein. Respekt sei für unsere Gesellschaft wichtig und müsse menschlich und greifbar sein. „Ein respektvoller Mensch missbraucht einen anderen Menschen nicht“, gab sie zu bedenken.

Die Vorsitzende dankte den ehrenamtlichen Helfern, ohne diese könne ein Verein wie die KAB nicht funktionieren. Mit dem Präses Peter Sandker zeichnete sie Maria Blömer, Franz Blömer und Agnes Siemer für 50-jährige, Ursula Többe für 40-jährige, sowie Käthe Göwert und Renate Siemer für 25-jährige Mitgliedschaft aus.

Präses Peter Sandker bedankte sich bei den KAB-Mitgliedern für den Einsatz und die Hilfe in der Gemeinde. Die KAB als kirchlicher Verband wirke mit am Reich Gottes, sagte Sandker. Er griff dabei auch die Missbrauchsfälle in der Kirche auf. „Wir müssen an die Opfer denken, an das, was ihnen angetan wurde, was niemand wieder heilen kann“, ermahnte er. Man solle aber nicht an der Kirche verzweifeln, denn was Kirche ausmache, ist sie von Christus her, „und das bleibt“, sagte er wörtlich.

„Zu den Menschen gehen, die unsere Hilfe brauchen, und so Zeugnis abgeben für die Gegenwart Jesu Christi auch in unserer Welt“ sei die Aufgabe aller Christen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.