CLOPPENBURG - Die Ehrung langjähriger Mitglieder und ein Unterhaltungprogramm hat im Mittelpunkt einer Versammlung des Ortsverbandes Cloppenburg im Sozialverband VdK Oldenburg-Bremen gestanden. Bei dem Treffen im Saal des Cloppenburger „Schützenhofes“ begrüßte Vorsitzender Werner Tiedeken zahlreiche Mitglieder sowie den Kreisverbands- Geschäftsführer Jürgen Lehmann, der über Neuerungen auf dem sozialpolitischen Sektor informierte.

Nach einer gemeinsamen Kaffeetafel gab es eine besondere Ehrung für Paul Menke aus Höltinghausen und Bernhard Langfermann aus Cloppenburg, die dem Sozialverband 60 Jahre lang die Treue gehalten haben. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde August Janzen aus Cloppenburg ausgezeichnet.

Geehrt für eine zehnjährige Zugehörigkeit zum VdK wurden Georg Backhaus, Elfriede Becker, Adelheid Backhaus, Elisabeth Cloppenburg, Renate Delwisch, Theresia Lücking, Bernhard Lücking, Martin Moorbrink, Clementine Scheper, Edith Schwarz, Franz Unnerstall, Ruth Walter, Manfred Lübbers, Heinz Brinkmann, Ursula Pissowotzki, Maria Frye, Bernhard Möller, Paul Ostendorf (alle aus Cloppenburg) sowie Monika Arkenau und Bernhard Wendeln (beide aus Emstek) und Hildegard Bents aus Cappeln.

Mit einem Präsent bedankte sich der VdK-Landesverband bei Paul Jüchter. Kreisverbandsgeschäftsführer Jürgen Lehmann würdigte die Verdienste des ehemaligen Emsteker Gemeindedirektors um den Sozialverband. Paul Jüchter habe den Ortsverband als Gründer bis zu dessen Auflösung und Angliederung an den Cloppenburger Verband rund 20 Jahre lang umsichtig, mit besonderem Engagement und vorbildlicher Zuverlässigkeit geleitet. Dafür gebühre ihm der Dank des VdK, sagte der Vorsitzende des Kreisverbandes.