• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

Familienentlastender Dienst freut sich auf neues Haus

04.09.2017

Cloppenburg Mit einem Tag der offenen Tür hat der der Familienentlastende Dienst (FED) des Caritas-Vereins Altenoythe am Samstag sein 25-jähriges Bestehen in Cloppenburg gefeiert. Der FED bietet Familien mit behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Unterstützung im Alltag an.

Zurzeit entsteht für 750 000 Euro am Wallfahrtsweg 70 ein neues FED-Haus, das im Spätherbst fertig sein soll – dort wurde am Samstag auch gefeiert. In diesem Gebäude bestehen neben Büro-und Verwaltungsgebäude Übernachtungsmöglichkeiten für bis zu sieben Personen. Neun Mitarbeiter können ab dem 1. Januar 2018 das neue Gebäude beziehen. Die Leiterin der Einrichtung, Dagmar Lügan, stellte das Konzept vor: „Normalität bei der Betreuung so viel wie nötig und Selbstständigkeit so viel wie möglich.“

Gemeinsam mit 450 ehrenamtlichen Mitarbeitern wird dieses Konzept im Landkreis Cloppenburg umgesetzt. Dabei stehen Besuche von Sport- und Freizeitveranstaltungen z.B. im Schwimmbad oder im Kino bei den Behinderten sehr hoch im Kurs.

Nach einem Wortgottesdienst, der von Pfarrer Bernd Strickmann, Pastor Andreas Pauly, Irene Block, Seelsorgerin des Caritas-Vereins, und der FED-Musikgruppe „Es groovt“ gestaltet wurde, probierten die kleinen und großen Gäste die verschiedenen Spielangebote aus. Zudem zeigten die drei Tanzgruppen des FED ihr Können. Ein Höhepunkt war das Freundschaftsspiel zwischen der FED-Fußballgruppe, die beim SC Sternbusch angesiedelt ist, und der FED-Fußballgruppe, um die sich der SV Bösel kümmert. Für das leibliche Wohl standen ein Imbiss- und Getränkewagen sowie Kaffee und Kuchen zur Verfügung.