• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

SPORT: Greve wagt Sprung aus 1000 Metern Höhe

22.05.2008

STAATSFORSTEN Seinen ersten Alleinsprung mit dem Fallschirm hat jetzt der Cloppenburger Andre Greve während eines Schnupperkurses der Fallschirmsportgruppe Wildeshausen gewagt. Diese hat ihr Domizil auf dem Flugplatz Varrelbusch/Staatsforsten.

Allen Teilnehmern war zuvor das notwendige theoretische Wissen vermittelt worden. Der Absprung erfolgte in mehr als einem Kilometer Höhe aus dem vereinseigenen Flugzeug „Cessna 206“. Der Fallschirm der Anfänger öffnete sich zur Sicherheit noch automatisch. Dieser Art heißt „Automatiksprung“.

Einer der neugierigen Besucher des Schnupperkurses war Andre Greve. „Ich wollte schon immer einmal springen“, so der 28-jährige, gebürtige Kneheimer. „Um so mehr kann ich mir jetzt durchaus vorstellen, die Fallschirmspringerlizenz zu erwerben“, fügt er nach seinem Sprung begeistert hinzu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sechs Automatiksprünge, 24 eigenständige Sprünge und Theorieunterricht sind erforderlich, bevor der Springer zum lizenzierten Freifaller werden kann. Unter Freifaller versteht man die Springer, deren Schirme sich nicht automatisch öffnen, sondern vom Springer selbst geöffnet werden.

In den vergangenen Wintermonaten wäre ein Sprung bei Minusgraden in 2000 Meter Höhe aus einem Flugzeug bei einer Fallgeschwindigkeit von etwa 200 km/h zu kalt gewesen, heiße es aus der Fallschirmsportgruppe. Um so erfreuter waren die Mitglieder über das gute Wetter am Schnupperwochenende.

Regulärer Sprungbetrieb in Varrelbusch ist sonnabends und sonntags bei gutem Wetter. Die Springer beantworten Interessierten dann auch Fragen über ihr Hobby. Am 23. und 24. August startet die fünfte „Fly-In“-Veranstaltung auf dem Flugplatz Damme.

Informationen über die Fallschirmsportgruppe Wildeshausen gibt unter 0 44 1/ 3 04 6 327 (Gisbert Brande, 1. Vorsitzender) sowie 0 44 74/ 13 91 (Jürgen Hilgefort, 2. Vorsitzender) oder im Internet unter

www.fsg-wildeshausen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.