• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

Wettbewerb: Konstrukteure hoffen auf blauen Himmel

26.01.2011

CLOPPENBURG Alleine von der Sonne betriebene Konstruktionen gehen am Freitag, 27. Mai, erneut auf die Strecke vor der LzO in der Stadtmitte: Um 10 Uhr wird der Startschuss zur fünften Solar-Rallye der Heinrich-Kalkhoff-Stiftung gegeben. „In diesem Jahr haben wir eine Rekordteilnahme unter den Schulen erreichen können“, weiß Rudolf Thobe, Fachberater für Berufsorientierung bei der Landesschulbehörde und Mitorganisator der Solar-Rallye zu berichten.

Insgesamt haben sich bereits 38 Teams von 14 Schulen der Sekundarstufe I angemeldet. Die Heinrich-Kalkhoff-Stiftung stellt pro Schule zwei Bausätze mit Solar-Modulen kostenlos zur Verfügung. Weitere Bausätze erhalten die Schulen bei Bedarf zum Selbstkosten-Preis.

Es gibt nur wenige Vorgaben zum Bau der Solar-Autos, um der Kreativität und Fantasie der Schüler keine Grenzen zu setzen. Als Preisgelder werden zudem für das Solar-Rennen, das auf einer speziell hierfür angefertigten Bühne ausgetragen wird, 1500 Euro zur Verfügung gestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für eine Prämierung stehen nicht nur die Schnelligkeit der Solar-Flitzer im Vordergrund. Auch das originellste Design wird mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Preisgelder sollten in den schuleigenen Fördervereinen verwendet werden.

„Wir hoffen, dass auch in 2011 die Sonne es wieder gut mit uns meint“, so die Vorstandsvorsitzenden der Heinrich Kalkhoff Stiftung, Heinz Josef Schröder und Ludger Kalkhoff. „Unsere Stiftung möchte mit dieser Veranstaltung einen Beitrag leisten, junge Menschen in ihrer Ausbildung mit einem der wohl wichtigsten Themen unserer Zukunft zu sensibilisieren: dem Thema ,Nutzung erneuerbarer Energien’.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.