• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Gelenkzentrum Nordwest: 100 Zuhörer verfolgen Vorträge über das Schultergelenk

23.03.2012

FRIESOYTHE Das zweite Symposium des Gelenkzentrums Nord-West im bis zum letzten Platz gefüllten Forum des St. Elisabeth-Hauses am St. Marienstift in Friesoythe war ein voller Erfolg: Vor rund 100 Besuchern wurde von den Vortragenden die Diagnostik und die Therapie des „schmerzhaften Schultergelenkes“ in Form von Präsentationen dargeboten.

In der zweistündigen Veranstaltung bot sich den Zuhörern die Möglichkeit, individuelle Fragen zu dem Thema zu stellen. Zu Beginn stellte Carsten Vossmann, Orthopäde und Unfallchirurg aus dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Friesoythe/Ostrhauderfehn, die Differenzialdiagnose des Schulterschmerzes dar.

Im zweiten Vortrag des Abends berichtete Nicolas Baron, Radiologe am St.-Marien-Hospital Friesoythe, über die verschiedenen bildgebenden Verfahren in der Diagnostik von Schultererkrankungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dr. Hermann-Ulrich Rüter, Unfallchirurg aus dem MVZ Friesoythe, zeigte die nicht operativen Möglichkeiten der Behandlung auf. Er wies darauf hin, dass nur etwa 15 bis 20 Prozent operiert werden müssten.

Dr. Michael Renno, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie des Friesoyther Krankenhauses, sprach in seinem Vortrag über die Behandlung von Verletzungen des Schultergelenkes. Es wurden die verschiedenen OP-Methoden und auch klinische Ergebnisse präsentiert.

Zum Abschluss der Vortragsreihe referierte Dr. Michael Eckertz, Orthopäde und Unfallchirurg aus dem MVZ Dinklage, über die operativen Behandlungsstrategien bei der Verschleißschulter. Ein besonderes Augenmerk richtete er auf die Schlüssellochchirurgie und die modernen Gelenkprothesen am Schultergelenk.

Zweimal jährlich will das Gelenkzentrum Nordwest Veranstaltungen zu speziellen Themenkomplexen anbieten. Am 5. September wird das Thema dann „Alles um das Kniegelenk“ lauten.

 @   http://www.gelenkzentrum-nordwest-com

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.