• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musikverein Thüle: 2014 steht im Zeichen des 30-jährigen Bestehens

25.01.2014

Thüle Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Musikverein Thüle. Auf der diesjährigen Generalversammlung konnte der Vorsitzende Robert Kuhlen zahlreiche Musiker begrüßen. Sein ganz besonderer Gruß galt neben dem Nachwuchs Pfarrer Ulrich Bahlmann, dem Ehrenvorsitzenden Clemens Elberfeld, dem Fördervereinsvorsitzenden Josef Moorbrink sowie den Dirigenten Raphael Rötzer und Olaf Brünen.

Robert Kuhlen dankte seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. 41 Auftritte und 45 Probeabende habe der Verein durchgeführt. Der Vorstand habe zusätzlich 13 Mal getagt. In diesem Jahr stehen die Proben im Zeichen des großes Konzerts anlässlich des 30-jährigen Bestehens, das im Herbst gefeiert werden soll. Die Vorbereitungen laufen an. Aus diesem Grunde werde es aber kein Frühjahrskonzert geben. Ferner teilte der Vorsitzende mit, dass ein neuer Wagen für das Schlagzeug gebaut werde. Die Akustikdecke im Pfarrhaus werde voraussichtlich im Frühjahr eingebaut.

Pfarrer Bahlmann überbrachte den Dank der Kirche für den Einsatz des Musikvereins: „Macht weiter so! Der Musikverein ist eine große Bereicherung für Thüle.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die beiden Dirigenten Raphael Rötzer und Olaf Brünen lobten die Musiker für ihren Einsatz bei den Auftritten und den Ständchen bei Geburtstagsfeiern der Thüler Senioren. Rötzer bescheinigte den Musikern hohes Potenzial, appellierte aber, regelmäßig zu den Proben zu erscheinen. Nur so könne man am Ball bleiben und das hohe musikalische Niveau halten. Brünen forderte die Jugendlichen auf, die Musikinstrumente auch zu Hause in die Hand zu nehmen und zu üben. Brünen bat seine Musiker, zahlreich am Drillingsball teilzunehmen. Vom 27. bis 29. Juni ist eine gemeinsame Fahrt ins Wendland geplant.

Seinen Dank im Namen des Dorfes für zahlreiche musikalische Einsätze sprach der Vorsitzende des Fördervereins, Josef Moorbrink, aus. 56 Fördervereinsmitglieder und eine gute Kassenlage seien eine gute Ausgangslage zur Unterstützung, wenn es um die Ausbildung der jugendlichen Musiker und die Anschaffung von Instrumenten gehe, hieß es.

In ihrem Kassenbericht konnte Ulrike Kleymann trotz hoher Ausgaben von einem gesunden Kassenbestand berichten. Es sollen in Kürze neue Regenjacken angeschafft werden. Die Kassenprüfer Katrin Golak und Albert Wegmann bescheinigten eine gute Kassenführung und beantragten die Entlastung der Kassenführerin und des gesamten Vorstandes. Diese wurde einstimmig erteilt.

Es wurden mit Robert Kuhlen als Vorsitzender, Marlies Preuth als stellvertretende Vorsitzende, Dirigent Olaf Brünen, Kassenwart Ulrike Kleymann, Schriftführer Franziska Höne, Notenwart Helga Hespe, Instrumentenwart Ludger Nienaber, Kassenprüfer Katrin Golak und für den ausscheidenden Kassenprüfer Albert Wegmann Alexander Nienaber und Jugendwart Sarah Kock alle einstimmig gewählt.

Mit einem Dank an seine Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr beendete der Vorsitzende Robert Kuhlen die Generalversammlung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.