• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schützenverein Altenoythe: 589 Untertanen huldigen König

29.06.2015

Altenoythe Das Königspaar Hans XVIII. und Bernadett Lübbers prägte am Sonntag das Altenoyther Schützenfest. In einer blumengeschmückten und von vier Rappen gezogenen Kutsche fuhren die Regenten, gefolgt vom Hofstaat in offenen Cabrios, auf dem Appellplatz der Altenoyther Schützen bei der Dreifaltigkeitskirche vor. Die Majestäten wurden mit viel Beifall und „Hoch-Rufen“ von Schützen und Bürgern willkommen geheißen.

Kommandeur Heinz Block meldete dem König, dass 589 Schützen, Schützinnen, Jungschützen und Musiker ihm zu Ehren angetreten seien. Mehrere hundert Männer, Frauen und sogar Kinder hätten sich an der Ausschmückung des Dorfes beteiligt, so Block.

Neben den vier eigenen Zügen sowie der Damenschießgruppe und der Jungschützengruppe waren die befreundeten Schützenvereine aus Kampe-Ikenbrügge, Edewechterdamm, Ahrensdorf und Reekenfeld-Kamperfehn angetreten. Die Altenoyther nutzten den Aufmarsch so vieler, um Gerd Janssen vom I. Zug als „Schützen des Jahres“ zu ehren und mit dem entsprechenden Orden auszuzeichnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Königin Bernadett, die sich in einem rosafarbenen Kleid und mit einem Bouquet weißer Rosen präsentierte, zog die bewundernden Blicke aller auf sich. Der König schritt in Begleitung seiner Adjutanten Heinz Lübbers und Georg Brand unter Führung von Kommandeur Heinz Block und der Adjutanten Heinrich Witte und Wilhelm Lüken die Front der Schützen ab. Dabei galt der besondere Gruß des Königs den Regierenden der auswärtigen Vereine und den Kompanieführern der Altenoyther Züge. Von dem begeisterten Empfang der Schützen beeindruckt ließ König Hans seine Bediensteten allen Schützen den Königsschnaps anbieten, um auf das königliche Wohl zu trinken. Danach hieß es auf Kommando von Block: „Ausrichten!“, und er gab den Befehl zum Abmarsch ins Festzelt.

Begonnen hatte das dreitägige Schützenfest am Sonnabend mit der Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal. Es folgte der Marsch zum Festplatz. Hier wurde nach dem Hissen der Fahne der erste Festball gefeiert. Am Sonntagmorgen setzte der Musikverein Altenoythe mit dem „Wecken“ beim König, bei Pfarrer Simon und den Zuglokalen die Akzente. Auf dem Festmarsch am Sonntagnachmittag durch den geschmückten Ort sorgten die Musikkapellen aus Neuvrees, Scharrel und Altenoythe sowie der Jugendspielmannszug Friesoythe mit flotter Marschmusik für den richtigen Schritt.

Auf dem Festplatz begrüßte der Vorsitzende des Altenoyther Schützenvereins, Hans Schnarhelt, das Regentenpaar, die Schützen aller Vereine sowie die zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen neben Pfarrer Leo Simon auch Friesoythes Bürgermeister Sven Stratmann. König Hans XVIII. lobte den Straßenschmuck als überwältigend und dankte der Bevölkerung für ihr großes Engagement. „In einem so traditionsreichen Schützenverein wie dem unseren König zu sein, macht Spaß.“

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.