• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ausbildung: 63 junge Leute erhalten Zeugnisse

16.11.2015

Thüle Viel Lob, Anerkennung sowie zahlreiche Glückwünsche gab es auf der Freisprechungsfeier der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Oldenburg-Süd im Saal Sieger in Thüle für 63 junge Frauen und Männer in den Berufen Hauswirtschaft, Landwirt und Tierwirt sowie für einen Landwirtschaftsmeister. Der stellvertretende Kreislandwirt Martin Robert hieß alle willkommen.

Er betonte, dass die Ausgebildeten sich ein wertvolles Fundament für ihren weiteren Lebensweg geschaffen hätten und stolz darauf sein dürften. Bildung sei die wichtigste Grundlage, um im Leben bestehen zu können. In seinen Grußworten kritisierte er, dass die Landwirtschaft von Politik und Gesellschaft immer wieder in ein schlechtes Licht gerückt werde. „Märkte sind hart und brutal, aber Politik ist unberechenbar, und ich weiß nicht, vor wem wir uns mehr fürchten müssen“, so Robert. Den Menschen müsse die heutige Land- und Ernährungswirtschaft näher gebracht werden, deshalb sei Imagepflege gefragt.

Den Prüfungsabsolventen gratulierte er zum Erfolg und forderte sie auf, sich in Politik und Gesellschaft zu engagieren. Die Beschäftigungsmöglichkeiten in den grünen Berufen lobte er als vielfältig. Gut ausgebildete Leute seien in den Berufen Hauswirtschaft und Landwirtschaft begehrt. Dank zollte er den Ausbildungsbetrieben, Lehrern, den Vertretern der Landwirtschaftskammer und den Eltern für ihren Einsatz zugunsten der Ausgebildeten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SPD-Landtagsabgeordnete Renate Geuter beglückwünschte die Prüflinge seitens der Politik zu ihrem Erfolg. Landwirt sei kein Beruf wie jeder andere, man müsse sich den Herausforderungen im Umgang mit Tieren, der Natur und der höchsten Technik stellen und die ökologische Landwirtschaft offen und transparent darstellen, aufgeschlossen sein, aber auch alles kritisch hinterfragen und stets selbst entscheiden.

Festredner Albert Schulte to Brinke, Vizepräsident des Niedersächsischen Landvolks, referierte zum Thema „Landwirtschaft wohin?“. Er betonte, dass die hervorragenden Erfolge in der Landwirtschaft auf top ausgebildeten Landwirten beruhten. Die Landwirtschaft habe in Deutschland eine große Bedeutung für die Ernährung der Menschen wie als Wirtschaftsfaktor. Dies unterlegte Schulte to Brinke mit Zahlenmaterial. Grundsätzlich zeigten Studien, dass das Image der grünen Berufe in der Gesellschaft gut sei. Allerdings gebe es viel Kritik an den modernen landwirtschaftlichen Produktionsmethoden. Die Verbesserung des Images für diese sei eine der größten Herausforderungen, vor der die Landwirtschaft stehe. Dr. Clemens Hackstedt von der Landwirtschaftskammer Bezirksstelle Oldenburg-Süd in Cloppenburg betonte bei der Übergabe der Zeugnisse, dass die Freisprechung von 44 Landwirten die höchste Absolventenzahl seit 1993 sei. Für langjährige Prüfertätigkeit wurden Margret Frerichs (Edewecht) und Margot Töben (Löningen) mit Urkunden geehrt.

Als Jahrgangsvertreterin der Hauswirtschafterinnen dankte Lisa Hohnhorst sowie für die Landwirte Tobias Timphaus allen Helfern, Ausbildern, Lehrern und Eltern für ihre Unterstützung.

Ehrung für besondere Leistungen

Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/in: Paula Albert, Cloppenburg; Erlinda Bischoff, Bösel; Silvia Crone, Garrel; Anja Ewen, Cloppenburg; Petra Fennen, Barßel-Elisabethfehn; Elina Gellert, Emstek; Franziska Giljan, Großenkneten-Ahlhorn; Natalie Heinke, Molbergen-Ermke; Lisa Hohnhorst, Bakum; Elisabeth Kran, Garrel; Maria Lüdeke-Dalinghaus, Löningen; Brigitte Middeke, Emstek-Höltinghausen; Swetlana Nasarow, Saterland; Luisa Ovelgönne, Friesoythe; Monika Pelz, Bakum; Nadine Schuster, Friesoythe-Altenoythe; Jenny Woltermann, Löningen.

Ausbildungsberuf Landwirt/in: Markus Arkenau, Badbergen; Felix Backhaus, Garrel-Beverbruch; Andre Bekaan, Friesoythe; Philipp Belling, Bösel; Lukas Bisping, Greven; Bernd Block, Friesoythe-Schwaneburg; Klaus Block, Friesoythe-Altenoythe; Lukas Böckmann, Emstek-Garthe; Florian Bohmann, Cappeln-Nutteln; Jan-Bernd Bohmann-Laing, Molbergen-Peheim; Lennard Bol, Emstek-Halen; Felix Brüggemann, Löningen-Bunnen; Kai Bruns, Dötlingen-Neerstedt; Carolin Faske, Garrel-Beverbruch; Johannes Flatken, Friesoy-the-Mehrenkamp; Henrike Gerdes, Lastrup-Matrum; Peter Große Hillmann, Garrel-Amerika; Fritz Hachmöller, Cappeln-Sevelten; Andreas Haker, Lastrup-Schnelten; Renke Hasselhorn, Wardenburg-Benthullen; Franziska Heile, Gehrde-Klein Drehle; Jonas Hengemühle, Lastrup-Hamstrup; Thomas Johannes, Emstek-Schneiderkrug; Klaus Kollmer, Lindern-Auen; David Lückmann, Cappeln-Sevelten; Stephan Lührken, Essen; Christina Lüllmann, Löningen-Ehren; Luise Marten, Cappeln-Schwichteler; Andre Meiners, Garrel; Hendrik Meyer zu Devern, Badbergen; Jonas Möller, Cloppenburg-Ambühren; Lisa Maria Nemeding, Dinklage; Gerd Niemann, Molbergen-Peheim; Nick Nolte, Kattenburg; Nico Pargmann, Wardenburg; Simon Pitann, Großenkneten; Frank Preuth, Cloppenburg; Maike Scherbring, Essen-Ahausen; Hans-Hermann Thole, Lindern-Neuenkämpen; Tobias Timphaus, Essen-Ahausen; Maik Untiedt, Garrel; Bastian Warnken, Friesoythe; Gerd Werner, Emstek-Desum; Florian Wieghaus, Garrel-Falkenberg.

Ausbildungsberuf Tierwirt, Schwerpunkt Geflügel: Stefan Ionut, Bad Zwischenahn.

Landwirtschaftsmeister: Jens Kottwitz, Strücklingen

Eine Prämie für besondere Leistungen erhalten: Für sehr gute Leistungen in der Prüfung zur Hauswirtschafterin: Lisa Hohnhorst, Bakum (Ausbildungsbetrieb:Stiftung Kardinal von Galen, Stapelfeld. Für sehr gute Leistungen in der Prüfung zum/zur Landwirt/Landwirtin: Felix Brüggemann, Löningen-Bunnen (Klaus Többen, Löningen- Vehrensande); Andreas Haker, Lastrup-Schnelten (Johannes Witte, Bakum; Hubertus Meyer, Emstek-Bühren); Christina Lüllmann, Löningen (Christof Dierkes, Vrees); Tobias Timphaus, Essen (Christian Bielefeld, Bege; Hans und Jan Götting, Löningen-Angelbeck). Für die besten Berichtshefte Landwirt/in des Jahrganges: Markus Arkenau, Badbergen (Gustav Wolters, Großenkneten, Bakenhus); Henrike Gerdes, Lastrup-Matrum (Josef Gerdes, Lastrup-Matrum).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.