• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

KUNST: Abstrakte Malerei als Entspannung von der Arbeit

02.12.2008

LASTRUP In der 1992 begonnenen Reihe „Vorstellung einheimischer Künstler“ bietet die Gemeinde Lastrup auch in diesem Jahr eine vorweihnachtliche Ausstellung an. Aktuelle Gast im Rathaus ist der Maler Andreas Ortmann, dessen Arbeiten von Freitag, 5. Dezember, bis Freitag, 19. Dezember zu sehen sein werden. „Ziel der Reihe ist es, künstlerischen Talenten aus der heimischen Region ein Forum zu geben,“ so Bürgermeister Jürgen Focke (CDU).

Geöffnet ist die Ausstellung am Sonnabend, 6. Dezember, sowie am Sonntag, 7. Dezember, jeweils von 15 bis 18 Uhr, während des Lastruper Weihnachtsmarktes. Bis einschließlich 19. Dezember sind Kunstfreunde dann zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten für einen Abstecher willkommen.

Ortmann wurde 1960 in Lastrup geboren. Nach dem Abitur am Cloppenburger Clemens-August-Gymnasium studierte er Architektur an den TU in Berlin und Braunschweig. Dazu gehörte auch eine Ausbildung im Skizzieren und Freien Zeichnen. . seit 1992 arbeitet Ortmann als Architekt in seinem Heimatort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Schon während des Studiums entwickelte sich mein Interesse an der grafischen Darstellung von Architektur-Konstruktionszeichnungen“, erklärt der Künstler seine Arbeit. 2000 sind die ersten abstrakten Ölbilder entstanden. Diese Art der Malerei hat für Ortmann in erster Linie eine entspannende Funktion. Seine Bilder entstehen in der Freizeit aus der jeweiligen Situation. . Sie eröffnen dem Betrachter Türen zu eigenen Gedanken, Erinnerungen und Fantasien. Die Ölbilder entstehen in der „Spachteltechnik“ auf Leinwand. „Schön ist es, dass einige Menschen trotz der abstrakten Bilder Motive erkennen“, so der Hobbymaler.

Ein anderer Teil der Exponate besteht aus grafischen Darstellungen von Architektur-Konstruktionszeichnungen. Diese bearbeitet Ortmann mit Blei- und Buntstiften. Auch Landschaftsbilder, darunter Urlaubsimpressionen, entstehen so.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.